Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Amtsgerichts Potsdam
Prozess um misshandeltes Mädchen - Paar legt Berufung ein

Berufung: 
Der Fall eines mutmaßlich vernachlässigten und misshandelten fünfjährigen Mädchens aus Potsdam wird weiter die Gerichte beschäftigen. Beide Angeklagte haben Rechtsmittel eingelegt.
Berufung: Der Fall eines mutmaßlich vernachlässigten und misshandelten fünfjährigen Mädchens aus Potsdam wird weiter die Gerichte beschäftigen. Beide Angeklagte haben Rechtsmittel eingelegt. © Foto: dpa
dpa / 29.01.2020, 16:08 Uhr
Potsdam (dpa) Der Fall eines mutmaßlich vernachlässigten und misshandelten fünfjährigen Mädchens aus Potsdam wird weiter die Gerichte beschäftigen.

Beide Angeklagte, der Vater und seine Partnerin, haben Rechtsmittel gegen das Urteil des Amtsgerichts Potsdam eingelegt. Das bestätigte ein Gerichtssprecher am Mittwoch auf Anfrage.

Das Amtsgericht hatte den Vater des Mädchens Anfang vergangener Woche wegen Verletzung seiner Fürsorgepflicht zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Stiefmutter sollte laut dem Urteil wegen gefährlicher Körperverletzung für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Jetzt muss sich das Landgericht Potsdam mit dem Fall beschäftigen. Der Verteidiger des Mannes hat Berufung eingelegt, wie der Sprecher sagte. Auch die Partnerin habe fristgerecht ein Rechtsmittel eingelegt.

Zwischen Ende April und Anfang Mai 2017 soll das damals zweieinhalbjährige Mädchen durch Schläge und Schütteln lebensbedrohlich verletzt worden sein, so das Urteil des Gerichts. Das Kind sei außerdem unterernährt gewesen. Seit einem längeren Krankenhausaufenthalt nach einer Ohnmacht durch die schweren Verletzungen befindet sich das Mädchen dem Amtsgericht zufolge in der Obhut des Jugendamtes.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG