Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konsequenz
Hund nach Beißattacke eingeschläfert

Sicher ist sicher: Der Alt Ruppiner Hundehalter hat sein Tier einschläfern lassen.
Sicher ist sicher: Der Alt Ruppiner Hundehalter hat sein Tier einschläfern lassen. © Foto: Soeren Stache
Markus Kluge / 18.02.2020, 18:48 Uhr - Aktualisiert 18.02.2020, 20:20
Alt Ruppin (MOZ) Der Schäferhund, der am Montagvormittag in Alt Ruppin eine 74-jährige Frau attackiert hat, ist eingeschläfert worden.

Das hat der Halter des Tieres der Polizei mitgeteilt, sagte Polizeisprecherin Ariane Feierbach am Dienstag. Die verletzte Seniorin liegt im Krankenhaus und konnte bisher nicht von den Beamten zu dem Vorfall befragt werden. "Jetzt steht erst einmal die Genesung im Vordergrund", so Feierbach.

Deshalb ist auch weiterhin nicht geklärt, warum der Hund die Frau angefallen hat. Laut Polizeiinformationen und Angaben von Augenzeugen leben die Seniorin und die Hundehalter auf einem Grundstück. "Die Dame hat oft mit dem Hund gespielt", so eine Zeugin, die auf den Vorfall aufmerksam wurde, als am Montag der Rettungshubschrauber dort landete. Der Hund, der die Frau mehrfach in die Arme und Hände gebissen haben soll, habe ihre Kleidung zerrissen. "Sie saß da mit freiem Oberkörper, die Hose auf halb acht und an vielen Stellen blutig."

Die Rettungskräfte seien zuerst gar nicht an die verletzte 74-Jähriger herangekommen, weil der Hund ständig "am Zaun patrouillierte". Erst ein Hundeführer der Polizei sei mutig über den Zaun gesprungen, habe den Hund eingefangen und in den Zwinger gebracht. Bis die Frau behandelt werden konnte, ist laut der Zeugin etwa ein halbe Stunde vergangen. Gegen den Halter des Schäferhundes ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG