Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Pandemie
Unternehmen in Beeskow reagieren auf Krise

Die Unternehmensunterstützerseite der Stadt Beeskow wird gut angenommen. Auch die ersten Onlineshops entstehen. (Symbolbild)
Die Unternehmensunterstützerseite der Stadt Beeskow wird gut angenommen. Auch die ersten Onlineshops entstehen. (Symbolbild) © Foto: Christin Klose/dpa
Olaf Gardt / 08.04.2020, 03:00 Uhr
Beeskow (MOZ) Heute öffnet das Beeskower Schukurama wieder. Es gibt Eis, Kuchen, Schnitzel und Burger. Alles natürlich nur zum Mitnehmen, nachdem man telefonisch vorbestellt hat. "Wir haben in den vergangenen zwei Wochen in Bad Saarow ausprobiert, was wir unter Einhaltung aller Corona-Auflagen machen können", sagt Inhaber Ralf Schulze. Jetzt sei man soweit, das Konzept auch in Beeskow umzusetzen. Möglich gemacht habe dies auch die gute Zusammenarbeit mit der Corona-Taskforce des Landkreises, betont Schulze.

Eine Partnerschafts-Torte

Auf der Schukurama-Facebookseite präsentiert er seine aktuellen Angebote: Eine Erdbeertorte für zwei sticht ins Auge, eine Toilettenpapier-Torte ist natürlich auch im Angebot. Wer bis Donnerstag 15 Uhr bestellt, kann noch zu den Osterfeiertagen bedient werden.

Ralf Schulze denkt auch schon an die Zeit nach Corona. Zwar kann noch niemand sagen, wann er im Schukurama wieder Filme zeigen kann. Aber mit Mal- und Bastelvorlagen zu Filmen wie Die Eiskönigin, Onward oder Trolls macht man die Kinder neugierig aufs Kino. Die Vorlagen sind in einer Dropbox gesammelt, auf die man ebenfalls über die Schukurama-Facebook-Seite kommt.

Auf die Wiedereröffnung bereitet sich auch Friseur Wilk Müller mit seinem Team vor. Müller geht davon aus, dass künftig strengere Hygienevorschriften gelten werden. Um Abstandsvorschriften einzuhalten, gibt es einen neuen Plan zur Nutzung der Frisiertische, er hat Einmalumhänge für die Kunden geordert und Mundschutztücher für die Mitarbeiter. Sehr froh ist er über den Rückhalt der Kunden, die derzeit Gutscheine bestellen oder Kosmetikprodukte kaufen. Ein besonderer Service sind die Haarfärbe-Kits, die auf Kundenwunsch zusammengestellt werden.

Wilk Müller gehört zu den ersten Nutzern der städtischen Internetplattform unternehmer-fuer-beeskow.de, die die Stadtverwaltung eingerichtet hat. In verschiedensten Kategorien können sich dort Handwerker, Dienstleister, Gastronomen und Händler mit ihren Angeboten eintragen. Rund 30 haben das mittlerweile getan. Neben Wilk Müller auch der Herrenausstatter Krumnow, der nun sogar einen eigenen Onlineshop betreibt und die ersten Pakete an die Kundschaft verschickt hat.

"Mit dem Start unseres Service-Portals sind wir sehr zufrieden", sagt Altstadtmanagerin Kerstin Müller, die die Seite gemeinsam mit Katrin Laske, Mitarbeiterin der Stadtinformation, betreut. Wer sich nicht selbst eintragen will, kann seine Angabe auch per E-Mail an katrin.laske@beeskow.de schicken. Spätestens am nächsten Tag werden die Angebote dann eingepflegt.

Auch ein anderes Hilfsangebot wird in Beeskow  immer besser angenommen. Sechs Haushalte, so Barbara Buhrke, haben beim Ehrenamtszentrum nach einer Einkaufshilfe nachgefragt. Helfer hatten sich schon zuvor in größerer Zahl bereiterklärt. Nach dem ersten Kontakt gebe es dann meist direkte Absprachen, ob weitere Hilfen gewünscht und möglich seien. Auch die Übergabe der Einkäufe und die Bezahlung, die kontaktlos laufen müssen, funktioniere ohne  Probleme.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG