Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Regionalexpress
Betrunkener wird aus Zug verwiesen und pöbelt am Gleis weiter

Am Brandenburger Hauptbahnhof wurde in der Nacht zum Mittwoch  die Brandenburger Polizei wegen eines randalierenden Fahrgastes um Unterstützung der Bundespolizei gebeten.
Am Brandenburger Hauptbahnhof wurde in der Nacht zum Mittwoch die Brandenburger Polizei wegen eines randalierenden Fahrgastes um Unterstützung der Bundespolizei gebeten. © Foto: Ralph Peters via www.imago-images.de
BRAWO / 08.04.2020, 14:09 Uhr - Aktualisiert 08.04.2020, 15:40
Brandenburg an der Havel (BRAWO) Am Brandenburger Hauptbahnhof wurde in der Nacht zum Mittwoch die Brandenburger Polizei wegen eines randalierenden Fahrgastes um Unterstützung der Bundespolizei gebeten.

Am Bahnsteig1 befand sich ein offensichtlich stark angetrunkener Fahrgast im Regionalexpress. Der 48-Jährge war wohl bereits während der Fahrt höchst aggressiv und wurde des Zuges verwiesen. Den wollte er jedoch nicht verlassen. Die Beamten holten den Mann, der aufgrund seiner Alkoholisierung weder zeitlich, noch örtlich orientiert war, aus dem Zug.

Ein Atemalkoholtest durchzuführen war nicht möglich. Sie brachten den Mann zum Ausnüchtern ins Polizeigewahrsam. Dort verbleibt er, bis er seinen Rausch ausgeschlafen hat. Strafbare Handlungen fanden nicht statt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG