Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Übergangswohnheim Kuhlowitz
Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Ein Wachschutzmitarbeiter wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen.
Ein Wachschutzmitarbeiter wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. © Foto: dpa
red / 08.04.2020, 15:59 Uhr
Kuhlowitz Aus bislang ungeklärtem Grund hat ein 25-jähriger Bewohner des Kuhlowitzer Übergangswohnheimes einem Wachschutzmitarbeiter mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dabei wurde der 62-Jährige leicht verletzt, benötigte jedoch keine medizinische Versorgung vor Ort. Weil der 25-jährige sich nicht beruhigen ließ und sich weiter aggressiv verhielt, sollte er zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Jedoch ergaben sich während des Transportes Hinweise auf psychische Probleme des Mannes, so dass sich eine Vorstellung beim Notarzt erforderlich machte. Dieser entschied die zwangsweise Behandlung in er Brandenburger Fachklinik, in derer er sich nun aufhält. Es wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG