Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Körperverletzung in Falkensee
Alkoholisierter Mann schlug zu

Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einer Körperverletzung auf ein Privatgrundstück in Falkensee gerufen. Dort hatte ein alkoholisierter Mann einen anderen geschlagen.
Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einer Körperverletzung auf ein Privatgrundstück in Falkensee gerufen. Dort hatte ein alkoholisierter Mann einen anderen geschlagen. © Foto: Pixabay
Sandra Euent / 09.04.2020, 13:09 Uhr
Falkensee (BRAWO) Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einer Körperverletzung auf ein Privatgrundstück in Falkensee gerufen. Dort fanden sie einen sichtlich alkoholisierten 32-jährigen Geschädigten vor, der berichtete, ein Mann sei auf sein Grundstück gekommen und habe ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Danach stieg der Schläger auf sein Fahrrad und fuhr davon.

Weitere Polizisten suchten dann in der Nähe nach dem Tatverdächtigen und konnten diesen mit seinem Fahrrad in der Karl-Marx-Straße stoppen. Der 43-Jährige zeigte sich zunächst sehr aggressiv, beruhigte sich aber während der polizeilichen Maßnahme. Der Tatverdächtige wirkte ebenfalls stark alkoholisiert, sodass eine Blutprobenentnahme auf dem Polizeirevier durchgeführt wurde. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol und wegen Körperverletzung. Der 32-jährige Geschädigte wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo man seine Verletzungen versorgte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG