Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Aktion
Was hat es mit den Pause-Plakaten in Neuruppin auf sich?

Andreas Vockrodt hatte die Idee zur Pause-Aktion.
Andreas Vockrodt hatte die Idee zur Pause-Aktion. © Foto: Markus Kluge
Markus Kluge / 09.04.2020, 16:20 Uhr - Aktualisiert 09.04.2020, 17:27
Neuruppin (MOZ) Pink auf Schwarz steht in Großbuchstaben "Pause", dazu das Symbol, das jeder von Musikabspielgeräten kennt – kein Wort mehr. Plakate dieser Art, die viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sind seit Donnerstag an vielen Stellen in Neuruppin zu sehen. Hinter der Aktion steckt Neuruppins Veranstaltungsmanager Andreas Vockrodt. "Wir hätten jetzt alle Litfaßsäulen und Plakate neu mit Werbung bekleben müssen", sagt er. Allerdings sind etliche Events verschoben worden oder wegen der Corona-Krise noch unsicher. "Es ist auch nicht an der Zeit, wieder  für Veranstaltungen zu werben", findet Vockrodt. Deshalb klebt nun überall "Pause". Mit diesem positiv belegten Wort will Vockrodt auf die Situation von Stadtgarten und Kulturkirche aufmerksam machen und sie im Bewusstsein des Publikums halten: "Pause ist aber auch für alle: Es gilt, seinen Arsch zu Hause zu lassen, keine Party zu machen und sich nicht abzubusseln", wirbt er dafür, das jeder mit seiner Gesundheit und der der anderen vorsichtig umgeht.

Die Pause-Plakate verkauft der Stadtgarten auch für heimische Wände. "In zehn Jahren kann man sich damit an Freitag, den 13., 2020 erinnern. Da ging die Krise nämlich los", so Vockrodt. Mit den 25 Euro zuzüglich Versandkosten wird die Kultureinrichtung unterstützt, die derzeit keine Einnahmen hat. Bestellt werden können diese unter info@kulturhaus-neuruppin.de. Karten für verschobene Veranstaltung dort behalten ihre Gültigkeit.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG