Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Sperre
Müncheberger Carow-Verlag verschenkt Kinderlektüre

Der Carow-Verlag verschenkt Bücher.
Der Carow-Verlag verschenkt Bücher. © Foto: Elisa Carow
Uwe Spranger / 10.04.2020, 14:06 Uhr - Aktualisiert 10.04.2020, 15:11
Müncheberg (MOZ) Der Müncheberger Carow-Verlag will Eltern, die zu Hause Kinder betreuen müssen, über die Corona-Zeit helfen und verschenkt aus diesem Grund Bücher. Wie Verlagsleiterin Elisa Carow mitteilte, könne aus drei verschiedenen Bücherstapeln ausgewählt werden.

Je nach Alter des Kindes wird ein passendes Buch empfohlen. Zur Auswahl stehen spezielle Romane und ein Malbuch. Nach der Bestellung könne die Lektüre beim Verlag im Ortsteil Philippinenhof  abgeholt werden. Die Übergabe erfolge natürlich kontaktlos und Corona-sicher, machte sie deutlich. Und verteilt werde nur, solange der Vorrat reicht. Wer also zuerst komme, mahle zuerst. Pro Familie werde  nur ein Buch abgegeben, sagte sie.

Um an eines der Bücher zu kommen, müssten Interessierte einfach eine E-Mail an den Verlag schreiben oder auf dessen Facebook-Seite eine Nachricht hinterlassen. Private Nachrichten an die Verlegerin würden nicht berücksichtigt, stellte die Chefin klar. Nach Terminabsprache werde das jeweilige Buch schließlich vor dem Verlagsgebäude zur Abholung bereitgestellt.

Alle Informationen zum Coronavirus in Brandenburg und Berlin finden Sie hier.

2012 hatte die gebürtige Bulgarin, die 1991 nach Berlin gekommen und mit ihrem Mann 2005 nach Philippinenhof gezogen war, ihren kleinen Verlag gegründet. Inzwischen zählt er nach der Anzahl der Titel zu den Größeren in Märkisch-Oderland. Jedes Jahr kommen zehn bis 15 Bücher dazu. Die Verlegerin sieht die gedruckten Werke als ihre Kinder. "Ich helfe Büchern auf die Welt."

Die Enddreißigerin will möglichst vielen Autoren eine Plattform bieten, die sonst keinen Verlag hätten. Und sie verfolgt einen sozialen Ansatz, gibt Bücher auch unter Produktionskosten ab, damit sich mehr Familien die Lektüre leisten können. Möglich ist das durch die finanzielle Unterstützung ihres Mannes. Mit ihm gemeinsam erledigt sie auch alle Aufgaben: Lektorat, Verhandlung mit und Betreuung von Autoren, Auswahl von Druckereien, Verpackung, Versand ...

Kontakt: E-Mail an kontakt@carow-verlag.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG