Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Raubverdacht
Rentner soll am Bahnhof Bergfelde brutal überfallen worden sein

Die Tat soll sich schon am 26. März in am Bahnhof Bergfelde zugetragen haben (Archivbild).
Die Tat soll sich schon am 26. März in am Bahnhof Bergfelde zugetragen haben (Archivbild). © Foto: Heike Weißapfel
OGA / 15.04.2020, 15:29 Uhr - Aktualisiert 15.04.2020, 16:13
Bergfelde (MOZ) Bereits Ende März soll ein 84-jähriger Mann am Bahnhof in Bergfelde Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden sein. Der Vorfall wurde der Polizei aber erst jetzt bekannt.

Der Rentner soll ersten Erkenntnissen zufolge am 26. März gegen 14.45 Uhr den Bahnsteig verlassen haben, als ihman den Treppen zwei Männer in die Kniekehle getreten haben sollen. Der Senior sei dabei zu Boden gegangen und habe das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. "Als er wieder aufwachte, stellte er den Verlust seiner Brieftasche fest, die zuvor in seiner Gesäßtasche war."In der Brieftasche befanden sich den Angaben zufolge sein Personalausweis, eine Jahresbahnkarte und Bargeld. "Die beiden Männer sind im Anschluss in unbekannte Richtung geflohen. Der 84-Jährige erlitt durch den Sturz eine Beule am Kopf. Einen Arzt suchte er nicht auf", heißt es im Polizeibericht weiter.

Erst drei Wochen hat der Senior den Vorfall einem Bekannten geschildert, der nun die Polizei informierte.

Der Sachverhalt wurde durch den 84-Jährigen erst drei Wochen später einem Bekannten mitgeteilt, welcher dann die Polizei informierte.Mögliche Zeugen können Hinweise der Polizei unter 03301 8510 melden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG