Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sperrung
Zwei Pkw und ein Lkw auf der A11 bei Joachimsthal verunfallt

Feuerwehr, Polizei und weitere Rettungskräfte waren im Einsatz
Feuerwehr, Polizei und weitere Rettungskräfte waren im Einsatz © Foto: dpa
Marco Marschall / 29.04.2020, 20:05 Uhr - Aktualisiert 29.04.2020, 20:24
Joachimsthal (MOZ) Am Ende des Beschleunigungsstreifen an der Autobahnanschlussstelle Joachimsthal Richtung Berlin hat sich am Mittwoch gegen 13 Uhr ein schwerer Unfall ereignet.

Beteiligt waren nach Angaben der Barnimer Polizei ein Lkw und zwei Pkw. Zum Hergang konnte noch nichts gesagt werden. Möglicherweise handelt es sich um einen Fehler beim Wechsel des Fahrreifens. Augenzeugen berichten über schwer beschädigte Fahrzeuge. Nach Polizeiangaben wurde eine Person leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Die Fahrbahn Richtung Berlin war für eine Stunde komplett gesperrt. Um 13.57 Uhr konnte ein Fahrstreifen, um 15.15 Uhr die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG