Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gesundheit
Jugendfilmtage in Brandenburg wollen Schüler über Sucht aufklären

Mit den Jugendfilmtagen will die Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen Schüler für Suchtgefahren sensibilisieren. (Symbolfoto)
Mit den Jugendfilmtagen will die Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen Schüler für Suchtgefahren sensibilisieren. (Symbolfoto) © Foto: dpa/dpa
dpa / 24.05.2020, 15:00 Uhr
Potsdam Mit den Jugendfilmtagen im Herbst will die Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen Schüler im Land für die Gefahren von Zigaretten- und Alkoholkonsum sensibilisieren. Das Gesundheitsministerium unterstützt das Projekt mit 2000 Euro, finanziert aus Lottomitteln, wie es am Sonntag mitteilte.

"Die ersten Rauscherfahrungen sind entscheidend, ob ein maßvoller Umgang gelingt", so Ministerin Ursula Nonnemacher (Grüne).

Durch Filmvorführungen, Mitmach-Parcours und Gespräche mit Fachkräften sollen Schüler zwischen 12 und 19 Jahren zum Nachdenken und Reflektieren angeregt werden. "Die Filme sollen dazu anregen, eigene Haltungen und Haltungsalternativen zu entwickeln", so Andrea Hardeling, Geschäftsführerin der Landesstelle. Das Projekt ist in Schulen in den Landkreisen Märkisch Oderland und Oder-Spree geplant. Wegen der coronabedingten Einschränkungen seien die Termine im Herbst noch unklar.

Laut der Befragung "Substanzkonsum bei Jugendlichen" des Ministeriums von Schülern der 10. Klasse von 2017 trinken rund 12 Prozent regelmäßig Alkohol. Knapp ein Fünftel davon betreibe Rauschtrinken - das bedeutet laut Studie an mindestens drei Tagen im Monat mindestens fünf Getränke. Etwa 17 Prozent der Befragten gaben laut der Erhebung an, regelmäßig zu rauchen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG