Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona-Pandemie
Corona-Abstriche künftig nur in Rüdersdorf

Berlin: Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Mitte nehmen Proben durch ein Autofenster auf dem zentralen Festplatz in der ambulanten Corona-Test- Einrichtung. (Symbolbild)
Berlin: Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Mitte nehmen Proben durch ein Autofenster auf dem zentralen Festplatz in der ambulanten Corona-Test- Einrichtung. (Symbolbild) © Foto: Britta Pedersen/dpa
Anett Zimmermann / 28.05.2020, 15:21 Uhr - Aktualisiert 28.05.2020, 18:21
Seelow (MOZ) Wer auf eine Covid-19-Erkrankung getestet werden soll, entscheidet normalerweise der Hausarzt, erklärte am Donnerstag noch einmal Kreissprecher Thomas Berendt.

Betroffene könnten sich zudem über das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes melden. Es ist täglich von 9 bis 15 Uhr unter 03346 850-6790 zu erreichen. 1295 Abstriche seien bisher in Märkisch-Oderland veranlasst worden. Dazu hatte der Landkreis Zentren in Seelow, Strausberg, Bad Freienwalde und Rüdersdorf eingerichtet.

An diesem Freitag sind sie alle noch einmal geöffnet. Danach werden Abstriche nur in Rüdersdorf genommen. An der dortigen Poliklinik war Anfang April eine Corona-Ambulanz eingerichtet worden, um die Rettungsstelle zu entlasten. Die Schließung der drei Abstrichzentren begründete Berendt mit dem aktuellen Infektionsgeschehen, dass sich stabilisiert hat.

Demnach gibt es inzwischen 205 bestätigte Covid-19-Infizierte. Als genesen gelten 197. Erkrankt waren am Donnerstag noch vier Personen, darunter ein Patient, der intensivmedizinisch betreut werden muss. Die Zahl der Neuerkrankungen liegt binnen der vergangenen Tagen weiterhin bei zwei.

Die Zahl der Verdachtsfälle bezifferte Thomas Berendt auf 1951, als begründet gelten 811. In häusliche Isolation mussten sich bisher 1926 Personen begeben. Daraus entlassen wurden 1906 Betroffene. Der Lagebericht Nr. 53 soll am Freitag auch auf der Internetseite des Kreises zu finden sein.

Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Corona-Blog.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG