Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kulturtipp
Erinnerungen an Friedrich Engels in Neuhardenberg

Der Heimatverein Neuhardenberg erinnert in der "Alten Schule" ab Pfingstsonntag an den Philosophen Friedrich Engels, der vor 200 Jahren geboren wurde. Im Dorfmuseum  übergibt dafür Heimatvereinschef Dietmar Zimmermann an die Ausstellungs-Organisatorin Andrea Planert einen alten 50-Mark-Schein mit dem Bild des Karl-Marx-Freundes.
Der Heimatverein Neuhardenberg erinnert in der "Alten Schule" ab Pfingstsonntag an den Philosophen Friedrich Engels, der vor 200 Jahren geboren wurde. Im Dorfmuseum übergibt dafür Heimatvereinschef Dietmar Zimmermann an die Ausstellungs-Organisatorin Andrea Planert einen alten 50-Mark-Schein mit dem Bild des Karl-Marx-Freundes. © Foto: Cornelia Link-Adam/MOZ
Cornelia Link-Adam / 29.05.2020, 04:00 Uhr
Neuhardenberg (MOZ) Im Dorfmuseum Alte Schule übergibt Dietmar Zimmermann an Andrea Planert einen 50-Mark-Schein mit dem Konterfei von Friedrich Engels. "Den hat Schatzmeisterin Ingrid Kiekbusch gefunden, wurde vergessen umzutauschen", so der Heimatvereinschef.

Das Geld kommt mit in die neue Ausstellung "200. Geburtstag Friedrich Engels", mit der am Pfingstsonntag ab 12 Uhr das Haus wieder eröffnet. Besichtigt werden kann die Schau bis Jahresende an Wochenenden und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr. Gezeigt werden auch Werke und Armeeutensilien, galt Engels doch zu DDR-Zeiten als der Militärhistoriker. Im November, der Geburtstag ist am 28., folgt ein Projekttag an der Schule. Dort steht auch eine Büste.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG