Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geld erbeutet
Unbekannter bedroht Kassiererin in Strausberg mit Messer

Ein Mann hat Geld in einem Strausberger Geschäft erbeutet. Er wird als 1,70 bis 1,80 groß und 40 Jahre alt beschrieben. (Symbolfoto)
Ein Mann hat Geld in einem Strausberger Geschäft erbeutet. Er wird als 1,70 bis 1,80 groß und 40 Jahre alt beschrieben. (Symbolfoto) © Foto: Andreas Arnold/dpa
MOZ / 02.06.2020, 13:30 Uhr - Aktualisiert 04.06.2020, 10:00
Strausberg (MOZ) Ein unbekannter Mann hat ein Geschäft an der Landhausstraße in Strausberg überfallen und die Tageseinnahmen erbeutet.

Der Täter hielt der Mitarbeiterin ein Messer vor den Körper und verlangte Geld. Die verängstigte Frau nahm Geldscheine aus der Kasse und steckte sie in einen dunkelblauen Stoffbeutel, den der ungefähr 40-jährige Mann mitgebracht hatte. Er flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Gewerbepark Eggersdorf. Die Tat ereignete sich bereits am Freitagnachmittag, 29. Mai, meldete die Polizei am Montag.

Der 1,70 bis 1,80 Meter große Mann trug einen hellblauen Mundschutz und war schwarz gekleidet. Offenbar war er mit einem blauen Damenfahrrad gekommen, das er am Geschäft zurückließ. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen mehrerer Funkstreifenwagen und eines Polizeihubschraubers blieb die Suche nach dem Täter erfolglos.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG