Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeibericht
Einsatzkräfte ziehen toten Angler aus Leißnitzsee

Ein 36-Jähriger konnte nur noch tot aus dem Leißnitzsee in Friedland geborgen werden. Er war mit einem Freund auf Angeltour gewesen. (Symbolbild)
Ein 36-Jähriger konnte nur noch tot aus dem Leißnitzsee in Friedland geborgen werden. Er war mit einem Freund auf Angeltour gewesen. (Symbolbild) © Foto: dpa
MOZ / 16.06.2020, 13:05 Uhr - Aktualisiert 16.06.2020, 13:29
Friedland (MOZ) Ein Zeuge hat am Montagvormittag das Verschwinden seines Freundes bei der Polizei gemeldet. Er sagte aus, dass er gemeinsam mit ihm in einem Boot zum Angeln auf den Leißnitzsee in Friedland gefahren sei.

Am See habe man auch übernachtet. Am Morgen sei der Freund dann jedoch verschwunden und habe seine persönlichen Sachen liegen gelassen.

Feuerwehr und Polizei leiteten daraufhin umfangreiche Suchmaßnahmen ein, bei denen auch Wasserschützer und ein Hubschrauber zum Einsatz kamen. Schließlich fanden die Einsatzkräfte den leblosen Körper im Wasser. Dabei handelte es sich tatsächlich um den vermissten 36-Jährigen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald.

Jetzt werden die Umstände seines Todes geprüft. Dazu ist das Boot sichergestellt worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG