Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehren vorgestellt
Fredersdorf ohne Feuerwehr? Einfach undenkbar!

Bärbel Kraemer / 22.06.2020, 15:00 Uhr
Fredersdorf "Unsere Ortsfeuerwehr ist eines der vielen Standbeine des öffentlichen Lebens in Fredersdorf. Sie nimmt neben ihren dienstlichen Pflichten auch gesellschaftliche war. Kameraden der Ortsfeuerwehr engagieren sich im Bereich der Jugendarbeit sowie der Brandschutzerziehung und unterstützen ortsansässige Gemeinschaften bei der Durchführung von Arbeitseinsätzen, Festen und dem vorbeugenden Brandschutz", sagt Ortswehrführer Dirk Haseloff. Seit 2014 steht er an der Spitze der Ortsfeuerwehr Fredersdorf und ist in diese Aufgabe quasi hineingewachsen. "Auch mein Vater war bereits 21 Jahre Ortswehrführer im Ort", erzählt Haseloff. Dementsprechend ist er bereits in Kindertagen mit der Thematik Feuerwehr in Berührung gekommen.

Im vergangenen Jahr wurde der 85. Geburtstag der 1934 gegründeten Ortsfeuerwehr gefeiert.

Engagierte Kameraden wurden bei der Gelegenheit geehrt. Während die Stadt Bad Belzig das Jubiläum zum Anlass nahm, den alljährlichen Stadtfeuerwehrtag im Ortsteil Fredersdorf auszutragen. Besucher erlebten spannende Feuerwehrsportwettkämpfe von Jugend- und Erwachsenenmannschaften.

2020 sollte wiederum das Zeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt Bad Belzig in Fredersdorf stattfinden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste diese Veranstaltung jedoch abgesagt werden.   An der Seite von Dirk Haseloff engagiert sich Roland Görisch als stellvertretender Ortswehrführer. Als Jugendwarte sind Roland Görisch und Jan Steinbach tätig. "Sie werden bei der Ausbildung der Kinder und Jugendlichen von Christian Rettig und Matthias Nichelmann unterstützt. Für die Arbeit der vier Kameraden kann man sich nur bedanken und den Hut ziehen. Denn in der Kinder- und Jugendfeuerwehr wird der Grundstein für die Zukunft der Ortsfeuerwehr gelegt", betont der Ortswehrführer.

Aktuell lernen fünf Mädchen und 13 Jungen im Alter von 6 bis 16 Jahren in der Fredersdorfer Jugendfeuerwehr das Einmaleins des Brandschutzes, um später in die Fußstapfen von Eltern und Großeltern zu treten.

2013 konnte die Ortsfeuerwehr nach umfangreichen Sanierungsarbeiten an einem öffentlichen Gebäudeensemble in der Ortsmitte ein neues Domizil beziehen. Aus einem alten Stallgebäude war ein kleines aber feines Feuerwehrgerätehaus geworden. Bei der Gelegenheit wurde durch die Stadt Bad Belzig zugleich ein neues Einsatzfahrzeug übergeben. Moderne Technik und beste räumliche Bedingungen erleichtern seitdem die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Kameraden.

Zu den 18 aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung gehört auch eine Frau. Fünfmal wurde die Ortsfeuerwehr in 2019 alarmiert. "Das waren Brandeinsätze und eine Brandsicherheitswache. 2020 hatten wir bis jetzt zwei Einsätze, beide im eigenen Ort. Ein Einsatz war eine Tragehilfe für den Rettungsdienst. Zum einen sind diese Einsätze im eigenen Ort besonders schwierig, weil durch die kleine Einwohnerzahl jeder jeden kennt. Zum anderen freut es einen umso mehr, wenn man jemanden aus einer Notlage helfen kann, den man persönlich kennt", so Dirk Haseloff weiter.

Die Ausbildung der Einsatzabteilung erfolgt im Verbund mit den Ortsfeuerwehren aus Lütte und Neschholz. Die Ausbildung findet dann immer abwechselnd in den jeweiligen Ortsteilen statt. "Somit besteht auch die Möglichkeit, Ausbildung mit der Technik der anderen Ortsfeuerwehren durchzuführen. Ein weiterer Vorteil ist, das dadurch eine größere Anzahl an Ausbildern zur Verfügung steht. Auch bei den Einsätzen ist bereits zu merken, dass die Kameraden einander vertraut sind und dadurch gewisse Dinge besser und schneller von der Hand gehen", erläutert der Ortswehrführer.

Nach einem Wunsch für die Feuerwehr im Dorf befragt, sagt er: "Das der Träger des Brandschutzes weiterhin ausreichend Mittel zur Beschaffung moderner und sicherer Technik und Schutzausrüstung zur Verfügung stellt, sodass die Kameradinnen und Kameraden in ihrer geopferten Freizeit wieder sicher vom Einsatz nach Hause kommen."

Und auch bei feuerwehrsportlichen Wettkämpfen wie dem Stadtfeuerwehrtag ist die Ortsfeuerwehr Fredersdorf mit einer Männermannschaft und der Kinder- und Jugendfeuerwehr vertreten - im Dorf präsentiert sie sich traditionell im Rahmen des Fredersdorfer Neujahrsempfangs.

Fredersdorf

Gegründet: 1934

Mitglieder: 18 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung, 18 in der Jugendabteilung, zehn in der Alters- und Ehrenabteilung

Ausbildungszeiten: die Jugendfeuerwehr trifft sich im Sommer wöchentlich mittwochs von 17.00 bis 18.15 Uhr und im Winter 14-tägig mittwochs von 17.00 bis 18.15 Uhr; die Einsatzabteilung trifft sich jeden Mittwoch von 19 bis 21.00 Uhr im Verbund mit den  Ortsfeuerwehren aus Lütte und Neschholz

Einsatztechnik: Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

Einsätze in den letzten 12 Monaten: 2019: fünf Einsätze; erstes Quartal 2020: zwei Einsätze

Jährliche Veranstaltungen: Osterfeuer und Unterstützung weiterer Veranstaltungen im Ort

Kontakt: Zu den Übungsstunden der Feuerwehr

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG