Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Label Büro21
Rap und Mode aus der Strausberger Vorstadt

Martin Stralau / 02.07.2020, 19:35 Uhr - Aktualisiert 03.07.2020, 13:59
Strausberg (MOZ) Die Männer von Büro21 wollen hoch hinaus - mit Musik, Kleidung und Kunst. Am 3. Juli erscheint ihr neues Rap-Album.

Unter der Marke Büro21 haben sich im August 2019 in Strausberg sechs Männer zwischen 26 und 40 Jahren zusammengeschlossen, deren Leidenschaft der Rapmusik gilt und die mit ihrer Kreativität die Welt zu einem besseren Ort machen wollen. Die sechs, von denen die meisten in Strausberg wohnen, verstehen Büro21 als ein Label, das in Zukunft nicht nur Musik und Mode produziert wie derzeit, sondern auch eine Plattform für Bildende Kunst wird, wie Sebastian Henkys (33), Künstlername Henk, sagt.

Der Bekannteste ist Shew

In Henks Tonstudio in der Vorstadt laufen alle Fäden zusammen. Für die Gruppe ist es der Dreh- und Angelpunkt ihres Schaffens. Dort treffen sich die Männer, entwerfen Ideen für neue Kleidung vom Pullover bis zum Basecap, komponieren und produzieren Songs, schneiden Videos, bereiten Workshops vor, die sie zum Beispiel an Schulen geben. Sie alle arbeiten hauptberuflich in kreativen Jobs – sind Tätowierer, Mediengestalter und Werbefachleute, aber auch Graffiti-Sprayer und Designer.

Der Bekannteste von ihnen ist neben Henk Alexander Hinz (40), Künstlername Shew. Mit ihm und dem unter dem Namen ofer b. bekannten Stefan Schwarz (36) rappt er seit 2006 gemeinsam. Alle drei Musiker sind über die Region hinaus bekannt. Shew repräsentierte Deutschland einst auf der Expo 2010 in Shanghai als Rapper und Graffiti-Artist. Die anderen beiden Rapper, Robert Ohde (OhdeO, 37) und Maik Schmidt (SafriO, 26), kamen später hinzu. Nur der Sechste im Bunde, Andreas Guzy (38), rappt nicht. "Er ist unser Manager, kümmert sich um all das, worauf wir Künstler keine Lust haben – von Buchungen über den Vertrieb bis hin zur Kommunikation nach außen", sagt ofer b.

Der Zusammenschluss der Musiker im Büro21, erzählt Henk, war eine Frage der Zeit. Alle Rapper seien regelmäßig in sein Studio gekommen, um dort Songs produzieren zu lassen. "Irgendwann haben wir uns dann gefragt, warum wir nicht zusammenarbeiten. So haben wir doch eine viel größere Power und Reichweite", sagt Henk und betont: "Alle Entscheidungen werden nach demokratischen Prinzipien getroffen. Jeder bringt seine Stärken ein und bestimmt mit, was wir machen." Gemeinsames Ziel sei es, alle zwei Monate etwas zu veröffentlichen. Jeder sei mal dran. "Wir sind alle Rapper, aber jeder hört sich anders an. Dieser Facettenreichtum ist unsere Stärke."

Shews zweites Soloalbum "Egoshooter"

Und so fiebern alle sechs dem heutigen Freitag entgegen, an dem Shews zweites Soloalbum "Egoshooter" erscheint – zum Streamen und Herunterladen auf allen gängigen Musikportalen im Internet. "In 14 Songs geht es um die unterschiedlichen Aspekte des Egoismus auf der Welt", erzählt Shew. Er schlüpft dafür in verschiedene Rollen, vom Weltherrscher, der im Frieden seinen Profit gefährdet sieht, über die selbstverliebte Influencerin bei Instagram bis hin zum Rapper, der nur rappt, damit er den Rap wieder mag, weil alle anderen Rapper so schlecht sind. "Die Welt wird mit jedem Song ein bisschen egoistischer und materialistischer. Wir wollen zum Nachdenken anregen, dass die Dinge so, wie sie laufen, nicht bleiben können", erzählt Henk.

Alle arbeiten am Album mit

Wie bei allem, was das Büro21 veröffentlicht, hat auch hier jeder seinen Teil dazu beigetragen. Die Texte hat Shew geschrieben. Henk war für die Beatproduktionen und Mixes zuständig, ofer b. gestaltete CD-Cover und Umschlag und Andreas Guzy kümmert sich um die Vermarktung, um nur einige Beispiele zu nennen. "Irgendwann soll es so sein, dass sich das Büro selbst trägt und uns alle finanziert", sagt Shew. "Wir stehen noch am Anfang. Aber mit dem Album ist der nächste Schritt getan."

Was bedeutet Büro 21?

Der Name der Kunstmarke Büro21 ist von den Mitgliedern gemeinsam entwickelt worden. Dabei spielten verschiedene Aspekte eine Rolle.

Maik Schmidt (SafriO) zum Beispiel "war wichtig, dass der Name nach Arbeit klingt", denn Musik machen sei ja nicht nur Freizeitvergnügen. "Wenn mich jemand fragt, wo ich arbeite, wollte ich sagen können, ich gehe ins Büro", sagt er. Die 21, sagt Henk, sei ein Symbol für Volljährigkeit, spiele bei verschiedenen Kartenspielen eine entscheidende Rolle, sei einfach ein gutes Omen.

Die Website des Musik- und Modelabels und Links zum Album findet man im Internet unter: www.buero-21.de⇥mst

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG