Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeibericht
Telefonbetrüger scheitert bei Rentner in Eisenhüttenstadt

Ein unbekannter Mann hat sich an einen Eisenhüttenstädter Rentner gewandt und wollte Geld von ihm erbeuten. (Symbolbild)
Ein unbekannter Mann hat sich an einen Eisenhüttenstädter Rentner gewandt und wollte Geld von ihm erbeuten. (Symbolbild) © Foto: dpa
MOZ / 03.07.2020, 13:28 Uhr - Aktualisiert 03.07.2020, 20:03
Eisenhüttenstadt (MOZ) Ein ominöser Anrufer wollte einen Eisenhüttenstädter Rentner am Dienstag offenbar um gut 3000 Euro erleichtern.

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost erhielt der 84 Jahre alte Mann einen  Anruf, bei dem sich ein angeblicher Mitarbeiter der Sparkasse meldete. Dieser teilte dem Senior mit, dass dessen Konten gesperrt worden seien, da es einen offenen Betrag von 9850 Euro geben würde. Die Konten könnten selbstverständlich wieder zugänglich gemacht werden, wenn der Mann einer außergerichtlichen Einigung zustimme und 3030 Euro bezahlen würde. Der 84-Jährige war sich jedoch keiner Schuld und beendete das Gespräch. Der Betrüger rief daraufhin auch nicht mehr an. Nun beschäftigt sich die Kriminalpolizei mit dem Fall.

Wenn es nach Holger Swazinna, dem Pressesprecher der Sparkasse Oder-Spree, geht, dann hat der Rentner das einzig Richtige getan, er hat einfach aufgelegt, hat sich erst gar nicht auf ein Gespräch eingelassen. "Man kann die Kunden wirklich nur bitten, vorsichtig zu sein", sagte er am Freitag. Sollte es wirklich mal Ungereimtheiten geben, dann würde sich im Normalfall der persönliche Berater und kein Unbekannter bei dem Kunden melden, telefonisch oder schriftlich. Auch das mit der außergerichtlichen Einigung sei totaler Quatsch. Wenn jemand wirklich verunsichert ist, sollte er sein Konto selbst überprüfen, entweder auf einem Auszug oder online im Internet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG