Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Demonstration
Rundfunkbeitrag-Gegner protestieren vor Potsdamer Verwaltungsgericht

Knapp 1000 Menschen haben sich vor dem Gericht in Potsdam eingefunden um Heiko Schrang (M) zu unterstützen, der gegen die Bezahlung seiner Rundfunk-Gebühren klagt. Er hatte in den sozialen Netzwerken aufgerufen, bei seiner Gerichtsverhandlung am heutigen Tag zu erscheinen. Der Brandenburger klagt seit Jahren gegen die GEZ und hat auch ein Buch zu diesem Thema geschrieben.
Knapp 1000 Menschen haben sich vor dem Gericht in Potsdam eingefunden um Heiko Schrang (M) zu unterstützen, der gegen die Bezahlung seiner Rundfunk-Gebühren klagt. Er hatte in den sozialen Netzwerken aufgerufen, bei seiner Gerichtsverhandlung am heutigen Tag zu erscheinen. Der Brandenburger klagt seit Jahren gegen die GEZ und hat auch ein Buch zu diesem Thema geschrieben. © Foto: dpa/Julian Stähle
dpa / 10.07.2020, 16:54 Uhr
Potsdam Knapp 1000 Menschen haben am Freitag vor dem Potsdamer Verwaltungsgericht gegen die Rundfunkgebühr demonstriert. Sie folgten damit einem Aufruf, am Verhandlungstag einer Klage gegen die Zahlung des Beitrags zum Gerichtsgebäude zu kommen. Der Kläger hatte unter anderem auf Twitter zum Kommen aufgerufen.

Die Teilnehmenden standen dicht beieinander, die Corona-Abstandsregeln wurden nicht eingehalten. Die Polizei griff aber nicht ein. Es soll sich nach Polizeiangaben um eine Ansammlung und keine Versammlung gehandelt haben. Ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz liege nicht vor, hieß es.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG