Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zweiter Weltkrieg
Erneut Bombenfund in Potsdam - Entschärfung für Mittwoch geplant

Erneut ist in Potsdam eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Erst vor zwei Wochen war eine Bombe am Grund der Havel in der Potsdamer Innenstadt gesprengt worden. Hier ein Bild dazu: Mitarbeiter des THW und der Feuerwehr sammeln Stroh aus der Havel, nachdem dort eine Fünf-Zentner-Bombe kontrolliert gesprengt wurde. Der Sprengmeister hatte am Vormittag entschieden, dass die Fünf-Zentner-Bombe nicht entschärft werden kann, sondern am Fundort gesprengt werden muss. Zur Dämmung der Detonation und als Schutz gegen Splitter hatte das Technische Hilfswerk ein Strohfloß über der Bombe positioniert.
Erneut ist in Potsdam eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Erst vor zwei Wochen war eine Bombe am Grund der Havel in der Potsdamer Innenstadt gesprengt worden. Hier ein Bild dazu: Mitarbeiter des THW und der Feuerwehr sammeln Stroh aus der Havel, nachdem dort eine Fünf-Zentner-Bombe kontrolliert gesprengt wurde. Der Sprengmeister hatte am Vormittag entschieden, dass die Fünf-Zentner-Bombe nicht entschärft werden kann, sondern am Fundort gesprengt werden muss. Zur Dämmung der Detonation und als Schutz gegen Splitter hatte das Technische Hilfswerk ein Strohfloß über der Bombe positioniert. © Foto: dpa/Julian Stähle
dpa / 10.07.2020, 18:53 Uhr - Aktualisiert 10.07.2020, 19:38
Potsdam (dpa) Erneut ist in Potsdam eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger amerikanischer Bauart in der Teltower Vorstadt soll am kommenden Mittwoch durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft werden, wie das Rathaus am Freitagnachmittag mitteilte.

Angaben zum genauen Fundort und zu einem möglichen Sperrkreis sollen am Montag bekanntgegeben werden. Die Bombe ist der 204. Blindgänger, der seit der Wende in Potsdam gefunden wurde. In der Statistik werden Fliegerbomben ab 50 Kilogramm erfasst.

Erst vor zwei Wochen war eine Bombe am Grund der Havel in der Potsdamer Innenstadt gesprengt worden. Insgesamt 13 000 Menschen im Sperrkreis mit einem Radius von 800 Metern mussten ihre Wohnungen verlassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG