Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Für das Bullenderby in Baumgarten läuft alles auf Hochtouren

12.05.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 12.05.2011, 06:13
baumgarten () Baumgarten (li) – Die Bergstraße ruft. Zwischen Baumgarten und Keller rollen am Sonnabend, 14. Mai, die schnellsten Kuh-Fahrzeuge Marke Eigenbau ins Tal hinab. Für Gaudi ist allemal gesorgt.

Gestartet wird ab 13 Uhr am Salchowsee. Das natürliche Gefälle der Bergstraße dient als Motor für die Kuh-Seifenkisten. Die Teilnehmer kommen im Idealfall aus allen Teilen der Republik. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Die verrückten Kisten dürfen bunt und lustig aussehen, meist tragen sie kuhähnliche Accessoires in sich oder auf sich, sind im Idealfall lenkbar und haben Räder. Das Mindestalter der Piloten, so Trypke, sollte sechs Jahre betragen. Nach oben gibt es keine Grenzen. Höchstens zwei Insassen darf jedes Gefährt haben. Drei oder vier Räder sind gestattet – schließlich soll es in Windeseile den Berg hinabgehen.

Das Gewicht einer Seifenkiste ist unbestimmt. Das muss jeder Bauherr ausprobieren und seinem Körpergewicht anpassen. Das Mobil, das in der Werkstatt von Wolfgang Rau in Großwoltersdorf entsteht, ist aus Kunststoff und federleicht. Jegliche Antriebe über Pedale oder Motoren bis hin zu Düsenantrieben oder Fernsteuerung sind verboten.

Begleitet wird das Bullenderby von einem „kuh-len“ Familienfest. Ein DJ sorgt für den flotten Ton, Kinder vergnügen sich auf Ponys, falls sie nicht in Kisten rollen. Die Eiszauberei Rheinsberg, die Kirchengemeinde Lindow und das DRK aus Gransee verwöhnen die Gaumen „ku(h)“linarisch.

Um 14 Uhr steigen die beiden Amtsdirektoren Frank Stege (Gransee) und Danilo Lieske (Lindow) in das Bulldenderby ein. Wer schneller am Ziel ist, wird sich erst noch zeigen. Bis gegen 17.15 Uhr werden die Startläufe dauern, ehe die Siegerehrung erfolgen kann.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG