Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ein Feiertags-Comeback

Handball Tunier. Mix Team. v.v.l. Sasscha Klimczak, Lars Kledehn, Kai Herrmann, Maik Heger h.v.l. Thomas Neumann, Veit Nowak, Robert Karney, Heiko Wessely, Dirk Rochlitz und Christian Wessely                 FOTO BENK 27.12.2008
Handball Tunier. Mix Team. v.v.l. Sasscha Klimczak, Lars Kledehn, Kai Herrmann, Maik Heger h.v.l. Thomas Neumann, Veit Nowak, Robert Karney, Heiko Wessely, Dirk Rochlitz und Christian Wessely FOTO BENK 27.12.2008 © Foto:
DSTULPEN / 26.12.2008, 19:05 Uhr
Er lebt also doch noch - der Frankfurter Männer-Handball. Zumindest einmal im Jahr. Nach dem Rückzug der ESV-Teams (Männer und A-Jugend) traf man sich nun zwischen Weihnachten und Neujahr, um bei einem vom HSC 2000 organisierten Turnier Spaß zu haben und sich an alte Frankfurter Handball-Zeiten zu erinnern.

War es in den zurückliegenden Jahren vor allem der von den Stadtwerken initiierte City-Cup, der den Frankfurter Handballmannschaften mit den FHC-Frauen (Bundesliga), ESV-Männern (BB-Liga) und -Junioren (Oberliga) sowie dem HSC 2000 (Kreisliga) eine gemeinsame Bühne bot, so sprang nach dem gänzlichen Rückzug der beiden ESV-Teams aus dem Spielverkehr diesmal der HSC 2000 ein.

Und da es die längst in alle Himmelsrichtungen verstreuten Frankfurter Handballer an den Feiertagen meist nach Hause zu den Eltern und Familienangehörigen zieht, bot sich ein zünftiges Wiedersehen in Form eines freudbetonten Turniers an. Unter Federführung von Detlef Meyer organisierte der HSC in der Sporthalle Beckmannstraße ein Dreierturnier, zu dem der langjährige ESV-Trainer Joachim Pietzsch mit seinem Grünheider SV, Gastgeber HSC 2000 und ein Frankfurter Mix-Team angetreten waren. Der Mix war zusammengewürfelt aus ehemaligen ESV-Akteuren, die beruflich oder sportlich bedingt, inzwischen auswärts von Frankfurt ihr Glück versuchen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG