263693
In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich vieles geändert. Anfangs kamen etwa 70 Kinder täglich ins Haus. Mehr Platz gab der Neubau damals nicht her. Nach der Modernisierung und Sanierung können heute 165 Mädchen und Jungen von 17 Erzieherinnen betreut werden. Seit 16 Jahren leitet Elke Will den "Birkenpilz" am Burgstellenweg. Noch länger dabei, nämlich seit dem ersten Tag, sind die technische Kraft Monika Mitschke und Köchin Rosi Baumann. "Mir macht die Arbeit mit den Kindern viel Spaß", freut sich Rosi Baumann immer wieder aufs Neue, wenn den Kindern ihr Essen schmeckt. Zu den Lieblingsspeisen zählen übrigens seit drei Jahrzehnten die Klassiker Nudeln mit Tomatensoße und Milchreis. Aber auch die Bouletten werden nicht verschmäht.
Das Verhalten der Kinder hat sich in den vergangenen 30 Jahren aber doch etwas geändert. Das hat Erzieherin Marina Wolke, die seit 29 Jahren in der Einrichtung arbeitet, beobachtet. Heute seien manche Kinder und Eltern gestresster als in den 80er-Jahren. Oft scheine die Zeit für die Kinder zu fehlen, bedauert sie. Dafür seien viele der Mädchen und Jungen heute selbstbewusster und lebendiger, so Marina Wolke.
Zum Jubiläum hat der Förderverein der Kita die Gruppe "Accordina" engagiert, die nach der Begrüßung des Bürgermeisters Norbert Hagen aufspielte. Ina Hohenwaldt und Christian Koch haben die Kinder mit ihrem vielfältigen Repertoire schnell in den Bann gezogen. Anschließend gab es leckeren Kuchen, den die Bäckerei Thonke zum Jubiläum spendiert hat.