Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Versteckte Kamera
Fußballfan Guido Cantz spielt BVB-Profis einen Streich

Guido Cantz hat sich einen Traum erfüllt.
Guido Cantz hat sich einen Traum erfüllt. © Foto: Tobias Hase/dpa
DPA / 10.10.2019, 12:27 Uhr
Baden-Baden (dpa) Der "Verstehen Sie Spaß?"-Moderator Guido Cantz (48) hat sich mit einem heimlichen Filmdreh beim Fußball-Erstligisten Borussia Dortmund einen Traum erfüllt.

"Die Dreharbeiten beim BVB waren für mich ein persönliches Highlight", sagte der Fußballfan in Baden-Baden der Deutschen Presse-Agentur: "Schon als kleiner Junge habe ich davon geträumt, in einem Erstligastadion zu spielen." Für die Fernsehshow der ARD stellte Cantz den Profikickern Marco Reus, Julian Brandt und Mats Hummels eine Falle. Gezeigt wird der Beitrag in der neuen Ausgabe von "Verstehen Sie Spaß?" am Samstag (12. Oktober) um 20.15 Uhr im Ersten.

Die Sendung kommt live aus München. Sie läuft zeitgleich im österreichischen Fernsehen ORF 1 und im Schweizer Fernsehen SRF 1. Weitere Gäste in der Unterhaltungsshow sind die Schauspielerin Barbara Wussow, der Schweizer Kabarettist Emil Steinberger sowie der Weltmeister und Olympiasieger im Beachvolleyball, Julius Brink. Auch sie wurden von Cantz mit der versteckten Kamera hereingelegt.

"Verstehen Sie Spaß?" läuft seit 1980 und ist damit nach Angaben des für die Sendung verantwortlichen Südwestrundfunks (SWR) in Baden-Baden die älteste Samstagabendshow im deutschen Fernsehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG