Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bachhaus ersteigert originales Textheft zu Bach-Kantate von 1732

Das Bachhaus Eisenach hat ein Textheft von 1732 zur Kantate "Froher Tag, verlangte Stunden" von Johann Sebastian Bach in Leipzig ersteigert.  Foto: dpa
Das Bachhaus Eisenach hat ein Textheft von 1732 zur Kantate "Froher Tag, verlangte Stunden" von Johann Sebastian Bach in Leipzig ersteigert. Foto: dpa © Foto:
16.03.2009, 17:20 Uhr
Eisenach Das Bachhaus Eisenach hat ein Textheft von 1732 zur Kantate "Froher Tag, verlangte Stunden" von Johann Sebastian Bach in Leipzig ersteigert. Mit 10 500 Euro habe sich das Museum bei der 15. Antiquariatsmesse gegen Mitbieter aus dem In- und Ausland durchsetzen können, teilte das Bachhaus am Montag in Eisenach mit. Weltweit seien nur sechs Exemplare bekannt. Bach schrieb die Kantate zur Wiedereröffnung der Thomasschule am 5. Juni 1732. Von der 1732 umgebauten Schule in Leipzig besitzt das Bachhaus auch die Eingangstür zur Wohnung des Komponisten. Durch diese Tür schreiten alle Besucher, seit das Museums im Mai 2007 wieder eröffnet wurde.

Die Musik der Kantate ist nach Angaben von Museumsdirektor Jörg Hansen wie zahlreiche andere weltliche Werke Bachs verschollen. Umso wichtiger für die Bachforschung seien die erhaltenen Texthefte, von denen der Leipziger Verleger Bernhard Christoph Breitkopf 1732 etwa 500 Stück drucken ließ. Sie geben Aufschluss über Text und Aufbau der Kantate, darunter vier Arien und zwei Chöre. Identifizieren ließ sich demnach die Eingangs-Arie "Froher Tag, verlangte Stunden", die Bach später erneut für den Eingangschor des Himmelfahrt-Oratoriums "Lobet Gott in seinen Reichen" verwendete.

Das Bachhaus am Geburtsort des Barockkomponisten gilt weltweit als das älteste Bach-Museum. Den Ankauf unterstützte die internationale Neue Bachgesellschaft Leipzig. "Nur alle 50 Jahre gelangt einmal ein zeitgenössisches Textheft zu einer Bach-Kantate in eine Auktion", erklärte Hansen. Der Neuerwerb soll in der ständigen Ausstellung gezeigt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG