Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Familienmusical
Die „Snowy“-Familie legt wieder los

Janet Neiser / 07.12.2018, 07:00 Uhr - Aktualisiert 07.12.2018, 13:00
Eisenhüttenstadt (MOZ) „Snowy und die Reise zum Eispalast“ heißt es am Sonntag, 16 Uhr, erstmalig in diesem Jahr im Friedrich-Wolf-Theater. Mehr als 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden die Bühne beleben. Der Kartenvorverkauf für das beliebte Familienmusical läuft fantastisch.

„Steckt die Köpfe nicht ganz so eng zusammen“, ruft Regisseur Fabian Bothe den Darstellern auf der Bühne des Friedrich-Wolf-Theaters zu. Dort und in der Grundschule „Erich Weinert“ haben in den vergangenen Wochen die Proben für das „Snowy“-Musical stattgefunden. Und Bothe, der das zweite Mal dabei ist, ist jedes Mal ganz tief eingetaucht in die Schneemann-Welt, hat jedes noch so kleine Detail aufgeschrieben und ausgewertet. Schließlich soll am Sonntag bei der Premiere alles perfekt klappen.

Etwas ältere „Snowy“-Fans werden den Titel des diesjährigen Abenteuers kennen. „Snowy und die Reise zum Eispalast“ wurde im Jahr 2001 schon einmal aufgeführt. Aber die Geschichte ist ins Heute geholt und neu aufbereitet worden. Alte Songs wurden frisch eingesungen, neue sind hinzugekommen. Verantwortlich für die Musik zeichnet Allanah Titzki. Auch die Choreografie ist gänzlich neu. Hierfür hat Anna Lena Feldmann den Hut auf.

Doch um was geht es eigentlich? Schneesternchen ist verschwunden. Für Snowy ist das nur schwer zu ertragen. „Ach du dicke Möhre!“ platzt es aus ihm heraus. Ob die Polizei da helfen kann? Klar ist, dass der Schneemann und seine Freunde jede Menge Abenteuer erleben und in so manches Fettnäpfchen treten. Sie werden in der Welt aus Zauber, Eis und Feuer wunderschöne Momente erleben, aber auch bitterböse Figuren treffen. Snowy muss unter anderem dem Teufel trotzen und die Eiskönigin besänftigen.

Dabei geht Brandenburgs berühmteste Schneekugel auch auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Und schon jetzt steht ziemlich sicher fest, die Herzen – vor allem der Kinder – werden ihm wieder zufliegen. Etwa 30 Darsteller wurden gecastet. Bis auf den Weihnachtsmann ist jede der Rollen doppelt besetzt und jeder wird vor der wunderschönen Bühnenkulisse zum Zug kommen. Insgesamt elf Vorstellungen sind geplant. Mit dabei sind auch viele Tänzerinnen von Fire & Flame. Sie beleben die Bühne zusätzlich und sorgen mit ihren wunderschönen Kostümen für richtige Weihnachtsstimmung. 

„Snowy und die Reise zum Eispalast“, 9.12., 16.Uhr Premiere, 15./21./22./23./29.12. je 16 Uhr, 24.12. 14.Uhr; Termine für Schulen und Kitas: 11./12./13./14.12. je 9.30 Uhr

 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG