Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

The Killing of a Sacred Deer
Aug um Aug ist die Devise

The Killing of a Sacred Deer
The Killing of a Sacred Deer © Foto: Alamode
Stefan Klug / 11.05.2018, 15:27 Uhr - Aktualisiert 11.05.2018, 16:01
Frankfurt (Oder) (MOZ) Herzchirurg Steven Murphy lebt zusammen mit einer Augenärtzin und den gemeinsamen zwei Kindern ein gutbürgerliches Leben. In das platzt der 16-jährige Martin, dessen Vater Steven operiert hat und der dabei verstorben ist. Nach anfänglichen relativ normalen Gesprächen rückt der Junge eines Tage mit der Wahrheit raus. Aug um Aug ist die Devise. Murphy muss sich entscheiden, wer aus seiner Familie sterben soll. Weigert er sich, müssten alle dran glauben.

Nichts geringeres als die griechische Tragödie um Iphigenie bemüht Yorgos Lanthimos hier in seinem neuen Film. Er zeigt, wie ein gut funktionierendes Gebilde innerhalb kürzester Zeit auseinander fällt, wenn äußere Einflüsse es in seinen Grundfesten erschüttern. Doch seine ganze Wirkung als Horror-Drama entfaltet das Geschehen erst mit der Zeit. Und in dieser, so die Gefahr, ist ein Teil der Zuschauer bereits abgesprungen. Denn die unvermittelt unnahbare Art des Spiels wie auch die schrecklich monotonen Dialoge in der deutschen Synchronisation erfordern besonders viel Langmut vom Betrachter. Da helfen die großen Namen von Colin Farrell und Nicole Kidman nur ein Stück weit.

Genre: Horror; FSK: 16 Jahre; Laufzeit: 121 Minuten; Verleih: Alamode; Regie: Yorgos Lanthimos; Barry Keoghan, Nicole Kidman;; GB 2017

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG