Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Spitzenkandidat
Anfang vom Ende

Der Spitzenkandidat
Der Spitzenkandidat © Foto: Sony Pictures Entertainment
Stefan Klug / 18.05.2019, 15:00 Uhr
(MOZ) 1988 hat Gary Hart gute Chancen, für die Demokraten ins Weiße Haus einzuziehen. Der charismatische Senator von Colorado wurde zum Spitzenkandidaten seiner Partei. Aber nur für knapp eine Woche. Dann nämlich zerschellten seine politischen Ambitionen an einem vermeintlichen Skandal, der Hart letztlich zum Rückzug zwang. Reporter des "Miami Herald" hatten anhand eines Fotos gemutmaßt, das der hohen moralischen Ansprüchen genügende Senator eine außereheliche Beziehung geführt hätte. Bis dato waren solcherart Verfehlungen kein Thema für die Medien. Und daher rechtfertigte Hart sich auch nicht, sondern verwies auf seine Privatsphäre. Der Todesstoß, wie sich zeigte.

Etwas aus dem Nichts kommt nun dieser Film daher, Hart spielte keine große politische Rolle mehr. Und eine Rundumbetrachtung von Kandidaten und Amtsträgern gehört mittlerweile zum medialen Alltag. Lediglich zwei Umstände haben einen aktuellen Bezug zum damaligen Skandal: Mit George H. W. Bush ist vergangenes Jahr jener Präsident gestorben, der seinerzeit die Wahl gewann und der einstige Chefstratege der Republikaner gestand vor seinem Tod, dass das kompromittierende Foto damals von ihm arrangiert worden war. Beide Tatsachen spielen aber im Film keine Rolle. Und Jason Reitman gibt sich auch nicht sonderlich Mühe, seine Hauptfigur irgendwie zu entlasten. Ob es den Skandal wirklich gab, löst er nicht auf. Auch seine Darstellung Harts, sehr sehenswert von Hugh Jackman verkörpert, ist nicht durchweg positiv. Reitman deutet zumindest an, dass Hart weniger integer war, als er sich gab. So bleibt am Ende eine hektische und in Sachen Wahlkampf wohl sehr realistische Darstellung des Geschehens von damals.

Genre: Drama; FSK: o.A.; 112 Minuten; Verleih: Sony Pictures Entertainment; Regie: Jason Reitman;Hugh Jackman, Vera Farmiga, J.K. Simmons; USA 2018

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG