Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks
Druiden-Dämmerung

Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks © Foto: Universum
Stefan Klug / 04.08.2019, 15:49 Uhr
(MOZ) Ein Bums wirkt manchmal Wunder. Das muss auch Miraculix feststellen, nachdem er vom Baum gefallen und hart auf dem Boden aufgeschlagen ist. Da wird dem Druiden klar, alles ist endlich. Und da die Gallier in seinem Dorf sich nur dank des Zaubertranks gegen die Römer wehren können, muss jemand her, der auch nach Miraculix in ist der Lage ist, das Gebräu herzustellen. Eine große Verantwortung, entsprechend akribisch geht der Druide daran, den richtigen zu finden. Das erweist sich zunehmend als Mammutaufgabe, zumal mit Dömonix ein echter Widersacher auf den Plan tritt. Rettung kommt dann aus einer Richtung, mit der der Zaubermeister so gar nicht gerechnet hätte.

Druiden-Dämmerung im Asterix-Universum. Nachdem man Jahrzehnte noch vom Nachlass des legendären René Goscinny gelebt hat, scheint es nun an der Zeit, die Geschichte der renitenten Gallier neu zu schreiben. Und die Macher leiten den Generationswechsel durchaus elegant ein. Dabei lässt man gleich noch einige moderne Ansichten in die Handlung mit einfließen und schwupps, ist das Feld bereitet, demnächst vielleicht ganz neue Wege zu wagen. Wobei, während die Handlung durchaus Änderung erfahren hat, ist die Vorgehensweise eigentlich doch die alte geblieben. Es wird geneckt, gerauft, verhauen und jede Menge Zaubertrank ausgeteilt. Dabei darf man sich an pointiertem Witz erfreuen und die großartigen und flüssigen Animationen genießen. Denn auch technisch kommt das Spektakel auf hohem Niveau daher. Dankenswerter Weise ist man dem Comic-Stil dabei treu geblieben und hat nicht versucht, die Asterix & Co. virtuell auferstehen zu lassen.

Genre: Animation; FSK: o.A.; Laufzeit: 85 Minuten; Verleih: Universum; Regie: Louis Clichy, Alexandre Astier; F 2018

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG