Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Miss Bala
Frau zwischen den Fronten in Mexico

Miss Baja
Miss Baja © Foto: Sony Pictures Entertainment
Stefan Klug / 25.09.2019, 14:26 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Eigentlich wollte Make-up-Artistin Gloria ihre beste Freundin Suzu nur bei einer Misswahl unterstützen. Doch dann wird der Nachtclub überfallen, in dem beide ihr Wiedersehen feiern. Die Frauen werden getrennt und Gloria landet bei Lino, dem Boss einer lokalen Bande. Der will ihre US-Staatsbürgerschaft nutzen, um Geld in die USA zu schmuggeln. Hilfe sucht Gloria bei den US-Behörden, doch im entscheidenden Augenblick lassen diese die junge Frau allein. Darauf hin beschließt Gloria, bei Lino zu bleiben, um Suzu zu finden. Sie wird Teil der Organisation, liefert aber auch dem FBI Informationen. Und nicht zuletzt soll sie als Lockvogel dienen, um den korrupten Polizeichef der Gegend auszuschalten.

Das mexikanische Original heimste vor einigen Jahren viel Aufmerksamkeit ein. Schließlich wurden die Verflechtungen von Kriminalität und Staatsmacht südlich der Grenze thematisiert. Mittlerweile schockiert kaum noch, was aus Mexico zu erfahren ist. Entsprechend hat das Remake an Aufmerksamkeitspotential verloren. Ungeachtet dessen ist aber ein spannender Thriller entstanden, der den Zuschauer durchaus in das Geflecht aus Gewalt, Korruption und Schuld eintauchen lässt. Auch wenn die Produktion im Vergleich zum Original optisch gefälliger daherkommt, bleibt der Gesamteindruck eines unguten Gefühls mit Blick auf die verschwindenden Grenzen zwischen Gut und Böse. Gerade auch, dass nicht die bekannten Gesichter hier in den Hauptrollen wirken, lässt den Streifen zudem authentischer wirken. Alles in allem gut gemacht.

Genre: Thriller; FSK: 16 Jahre; Laufzeit: 104 Minuten; Verleih: Sony Pictures Ent.; Regie: Catherine Hardwicke;Gina Rodriguez, Thomas Dekker, Vivian Chan; USA 2019

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG