Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Honiggarten
Unerlaubte Liebe in Schottland

Der Honiggarten
Der Honiggarten © Foto: Capelight
Stefan Klug / 06.01.2020, 14:29 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Gerade wurde Lydia von ihrem Mann verlassen, da verliert die junge Mutter auch noch ihren Job. Und obendrein wird sie aus der Wohnung geschmissen. In der schottischen Provinz Anfang der 1950-er ein Problem, um das sich Frau allein kümmern muss. Allein ist auch Dr. Jean Markham und neu in der Stadt dazu. Sie übernimmt die Arzt-Praxis ihres Vaters. Eine Haushälterin wäre nicht schlecht. So ist für Lydia und Charlie gesorgt. Die Enge des Hauses und ebenso die menschliche Einsamkeit bringen es mit sich, dass sich die beiden Frauen näher kommen. Schon wird im Ort gemunkelt. Und schließlich überschlagen sich die Ereignisse. Für eine von beiden wird damit der Boden bereitet, immer bleiben zu können. Für die andere tritt genau das Gegenteil in Kraft.

Gleichgeschlechtliche Liebe in einer Zeit, in der sie, wenn nicht verboten, so doch zumindest hochgradig unmoralisch war, gibt perfekten Dramenstoff her. Zumal, wenn sich der Skandal in tiefster Provinz abspielt, da, wo jeder jeden kennt. Beste Voraussetzungen also für Annabel Jankel, die die Vorlage von Fiona Shaw auch gekonnt in einen ebenso sinnlichen wie emotionalen Streifen umsetzt. Doch das alles wäre nichts ohne die bezaubernden Bilder, die Bartosz Nalazek eingefangen hat. Teils hat die Darstellung gar etwas mystisches, vor allem dann, wenn titelgebende Bienen ins Spiel kommen. Dabei wartet die Handlung bei genauerer Betrachtungsweise mit wenig Überraschungen auf. Einzig die Einbeziehung und auch Reaktion der Tiere ist hier das unkalkulierbare Moment. Anna Paquin und Holliday Grainger in den Hauptrollen vermögen aber auch durch ihr zurückhaltendes Spiel, dem Geschehen viel Glaubhaftigkeit zu verleihen. Und damit wird genau die Nähe geschaffen, die es dem Zuschauer ermöglicht, der Handlung auch gefühlsseitig zu folgen.

Genre: Drama; FSK: 12 Jahre; Laufzeit: 108 Minuten; Verleih: Capelight; Regie: Annabel Jankel; Anna Paquin, Holliday Grainger, Gregor Selkirk; GB 2018

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG