Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Last Christmas
Die andere Weihnachtsgeschichte - George Michael forever

Stefan Klug / 28.03.2020, 17:00 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Kate, Tochter kroatischer Einwanderer in London, arbeitet als Elfe in einem Weihnachtsshop in Covent Garden. In ihrer Freizeit allerdings geht es weniger festlich zu.

Denn die junge Frau lässt in Sachen Männer nichts anbrennen. Praktisch, wo sie doch nicht bei den Eltern wohnen will und keine eigenen Bleibe hat. Allerdings besteht über die One-Night-Stands hinaus nie Interesse an den Typen. Ganz anders verhält sich das bei Tom. Den hat sie zwar noch nicht ins Bett gekriegt, dennoch ist ihr Interesse groß. Er ist so anders als die anderen. Und nie zu fassen. Bleibt immer ein wenig unverbindlich und will offensichtlich nur mit Kate reden und spazieren gehen. Irgendwo gibt es da etwas gemeinsames und wie es scheint, hat das mit Weihnachten zu tun.

Entwarnung für alle, die bereits in der ersten Adventswoche von "Last Christmas" genervt sind. Das meistgespielte Weihnachtslied aller Zeiten ist hier zwar titelgebend, wird aber ansonsten eher sparsam eingesetzt. Dafür darf sich der Zuschauer auf einen bunten Reigen weitere George Michael Titel freuen. Eine gewisse Affinität zum britischen Pop-Barden sollte man also schon mitbringen. Komödien-Spezialist Paul Feig hat hier auf die ganz großen Lacher verzichtet. Vielmehr ist sein neuestes Stück eine RomKom mit leicht dramatischen Ansätzen. Denn die Auflösung des Ganzen mit einem großen Bäng holt einen eher kurz aus der Gute-Laune-Zone heraus. Ab da macht dann allerdings die Vorgeschichte auch Sinn, wenngleich man nicht hätte alle Einzelheiten noch einmal erklären müssen.

Ansonsten bekommt der Zuschauer einen recht frischen Cast zu Gesicht, anständig Emotionen geboten und einen netten Rundgang durch einige Hotspots der britischen Hauptstadt.

Genre: Komödie; FSK: o.A.; Laufzeit: 103 Minuten; Verleih: Universal; Regie: Paul Feig;Madison Ingoldsby, Emma Thompson, Boris Isakovic; GB 2019

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG