Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Walhalla
Nordische Götter in Nöten

Walhalla: Die Legende von Thor
Walhalla: Die Legende von Thor © Foto: Koch
Stefan Klug / 18.05.2020, 17:30 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Auf dem Weg nach Walhalla machen Thor und Loki auf Asgard Station. Von hier nehmen sie zwei Wikinger-Kinder mit. Eigentlich als Sklaven gedacht, erweisen sich die Kleinen alsbald als sehr nützlich.

Denn die nordischen Götter befinden sich mitten in der Auseinandersetzung mit Riesen und dem Fenrir-Wolf. So argwöhnt schon mancher, dass Ragnarok nah sei. Und auch untereinander ist man sich nicht unbedingt einig. Und da kommen Røskva and Tjalfe ins Spiel. Während Thor den Jungen eigentlich als Strafe für dessen Ungehorsam mitgenommen hat, schmuggelte sich die Schwester auf den Wagen und wurde erst entdeckt, als es schon zu späte war. Nun ist es aber vor allem sie, die Hoffnung macht. Denn am Tisch der Götter ist noch ein Platz für das Kind des Lichts frei. Und vieles deutet darauf hin, dass der Mensch für diese Rolle vorbestimmt ist. Damit hätten Thos, Loki & Co auch einen starken Verbündeten im Kampf gegen die Feinde.

Jung, gutaussehend, geschmeidig und wortgewandt, so sieht Hollywood Thor, so wurde er in jüngerer Vergangenheit von Chris Hemsworth immer wieder in den Helden-Actionern dargestellt. All dies ist Roland Møllers Thor nicht, oder zumindest kaum. Seine Gottdarstellung folgt eher einem nordisch bodenständigem Vorbild. Robust und eher einsilbig siehtFenar Ahmad den Hammerschwinger in seiner Geschichte. Die kommt auch sonst deutlich düsterer rüber als man mittlerweile gewohnt ist. Ein Gott wie du und ich in grauer Vorzeit, könnte man meinen. Entsprechend geht es auch handlungsseitig robuster zu Werke. Die Götter werfen sich keine Lobhudeleien an den Kopf und langen gegen Feinde ordentlich zu. Ein wenig unterstützt auch die CGI-Abteilung, doch man ist weit entfernt vom Effekt-Overkill der Produktionen aus Übersee. Leider betrifft das zuweilen auch Geschichte und Ausstattung. Valhalla ist ein verlassener Ort, die Zahl der Handelnden überschaubar. Storyseitig wird schnell klar, wohin die Reise gehen wird. Also auch in Sachen Überraschung darf man nicht zu viel erwarten.

Genre: Action; FSK: 12 Jahre; Laufzeit: 105 Minuten; Verleih: Koch; Regie: Fenar Ahmad; Roland Møller, Salóme Gunnarsdóttir, Patricia Schumann; DK 2019

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG