Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Paul – Ein Alien auf der Flucht

© Foto:
SKLUG / 24.08.2011, 06:38 Uhr
(MOZ) Als beinharte Sci-Fi-Fans machen Graeme und Clive Wohnmobil-Ferien in den USA. Dort wollen sie alle Orte anfahren, die wegen Verbindungen zu Außerirdischen berühmt geworden sind. Und dabei begegnen sie Paul, jenem Alien, der einst über dem Gebiet abgestürzt ist und dann in die Area 51 gesperrt wurde. Paul will so schnell wie möglich zurück zu seinem Mutterschiff und die beiden Engländer sollen ihm helfen. Nun ist es freilich nicht so einfach, mit einem kleinen grünen Männchen mit übergroßem Kopf unerkannt zu bleiben. Aber wenn für die beiden Sonderlinge von der fernen Insel schon mal ein Traum wahr wird, dann geben die alles, um ihn richtig ausleben zu können.

Komödien erprobt geht das Duo Pegg/Frost hier zur Sache. Dabei überlässt man nichts dem Zufall und hat schon allein mit den beiden schrägen Typen die Lacher auf seiner Seite. Manchem mag der leibhaftige Alien etwas too much sein, aber Paul wird gekonnt ins Geschehen eingebunden, ohne dass das Ganze zu albern wirkt. Durchaus spaßig ist auch das Bonusmaterial.

Genre: Komödie ; FSK: 12 Jahre; 99 Minuten; Verleih: Universal Pictures; Regie: Greg Mottola; Simon Pegg, Nick Frost, Bill Hader, Sigourney Waever

Schlagwörter

Flucht Bill Hader Außerirdische Nick Frost Alien

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG