"Per Anhalter durch die Uckermark", "Raumspirale", "no gravity netz" und "Flug durch den platonischen Raum" - das sind nur einige Titel der Kunstwerke, die die neun polnischen und deutschen Künstler im Rahmen des 7. Symposiums "Oder/Odra" geschaffen haben.
Diesmal stand die Kunstwoche ganz im Zeichen der Frage nach dem Raum. Ist Raum nur dreidimensional? Wenn nicht, wie lässt sich Multidimensionalität abbilden?
Die Künstler fanden darauf ganz verschiedene Antworten, in die sie teilweise die Licht- und Schattenspiele in der alten Tabakfabrik in Vierraden, die offen liegenden Balken und Strukturen des Gebäudes mit einbezogen.
Besucher der Ausstellung in Vierraden werden gebeten, sich unter Tel. 0177 3101981 kurz anzumelden, damit die alte Tabakfabrik in Vierraden für sie geöffnet werden kann.