Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

11. Brodowiner Naturlauf

Leichtathletik
Spitzenleistungen im Ökodorf

Auf zum Erfolg: Der Sieger über 7,8 km, Olaf Kampe (Startnummer 1686), und die zweitplatzierte Blanka Dörfel (1650) machen sich auf den Weg.
Auf zum Erfolg: Der Sieger über 7,8 km, Olaf Kampe (Startnummer 1686), und die zweitplatzierte Blanka Dörfel (1650) machen sich auf den Weg. © Foto: Julian Stegemann
Julian Stegemann / 04.07.2018, 13:40 Uhr
Brodowin (MOZ) Der zehnte Lauf der Barnimer Sparkassen-Lauf-Cups-Serie machte in Brodowin Halt. Über 200 Läufer aus der Region kamen zusammen, um fleißig Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln und ihren Fitness-Stand auf die Probe zu stellen. Überzeugen konnten vor allem die Bernauer Athleten und ein Rüdnitzer.

Auf die Plätze, fertig, los. Pünktlich um zehn Uhr morgens ging es für die Freunde des Laufsports an den Start. Über 7,8 und 15,6 Kilometer lieferten sich die Akteure spannende Läufe durch Brodowin und Umgebung. Zusätzlich traten die kleinen Läufer über eine Distanz von zwei Kilometer an. Der Startschuss fiel am Brodowiner Sportplatz.

Organisator Nico Czadseck von der SG Brodowin blickt stolz auf den heimischen Lauf. „Man sieht hier sehr viel von dieser wunderbaren Landschaft, das ist wirklich sehr schön.“ Die Strecke geht an zwei Seen vorbei und sei deshalb etwas Besonderes. „Wir als Verein wollen mit dem Lauf natürlich auch unser Dorf repräsentieren und zeigen, wie schön diese Region ist. Mittlerweile ist der Lauf ein kleines Highlight des Jahres.“

Über die größte Distanz des Tages siegte Sven Graupe von Pianala Radsport Bernau. Nach 1:01:31 Stunden kam der Läufer aus der Altersklasse M 40 entkräftet, aber glücklich über die Ziellinie. Auch Silber und Bronze ging an Athleten aus der Hussitenstadt. Michael Tschendel aus der Altersklasse M 30 (1:01:51) kam nur zwanzig Sekunden nach dem Sieger ins Ziel und belohnte sich für eine gute Leistung mit Platz zwei. Andreas Rienäcker (M 50) setzte sich im Duell der Verfolger durch. Nach 1:07:01 Stunden erreichte er das Ziel und sicherte sich Rang drei.

Die 7,8 Kilometer bewältigte hingegen ein ganz erfahrener Läufer als schnellster. Olaf Kampe aus Rüdnitz (M 50) kam nach 29:05 Minuten über die Ziellinie und konnte sich über Platz eins freuen. Zweite und damit schnellste Frau wurde die Eberswalderin Blanka Dörfel, die derzeit die Sportschule des LC Cottbus besucht. Die junge Läuferin (WJU 18) konnte auf Heimaturlaub mal wieder überzeugen und sicherte sich mit einer Zeit von 29:42 Minuten die volle Punktzahl bei den Frauen.

Um den letzten Podiumsplatz über die 7,8 Kilometer kämpften zwei Akteure der Bernauer Lauffreunde. Janos Makai und Thomas Handtke (beide M 30) lieferten bis kurz vor dem Ziel ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Auf der Schlussgeraden setzte sich dann Makai durch und freute sich über Bronze.

Für den Routinier Handtke, der seit Jahren bei den Barnimer Sparkassen Lauf-Cups dabei ist, war es keine Katastrophe. „Meine Leistung heute war okay. Die Platzierung war mir nicht so wichtig, da ich gerade in einer Marathon-Vorbereitung bin.“  Besonders gefallen hat dem Bernauer die Örtlichkeit des Laufes. „Ich bin gern mit meiner Familie hier. Es ist ein ganz ruhiges Fleckchen. Wir sind mittlerweile Stammgäste hier“, erklärte der Barnimer zufrieden.

Jubeln konnte am Ende des Tages auch noch ein Eberswalder. Hannes Straub (MJU 14), Fußballer vom FSV Lok Eberswalde, absolvierte die zwei Kilometer in 6:04 Minuten und wurde mit souveränem Abstand  Erster. Auf ihn folgten zwei weitere Bernauer Lauffreunde. Alessandro Rehm (MKU 12) wurde Zweiter mit einer Zeit von 6:27 Minuten. Dritter wurde Niklas Häcker (MKU 16) mit 6:40 Minuten.

Bis zum 29. August hat die Lauf-Cup-Serie nun Sommerpause. Dann steht mit dem 20. Bernauer Stundenlauf der erste von noch fünf ausstehenden Läufen auf dem Wettkampfprogramm. Bereits am 8. September folgt dann der Bernauer Stadtmauerlauf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG