Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Interessenten für „Aufstehen“ trafen sich erstmals

Gründung
Neue Bewegung auch im Barnim aktiv

„Aufstehen“ im Barnim: Am 3. Oktober trafen 15 Interessenten der neuen Bewegung in Finowfurt zusammen.
„Aufstehen“ im Barnim: Am 3. Oktober trafen 15 Interessenten der neuen Bewegung in Finowfurt zusammen. © Foto: Thorsten Wirth/Privat
MOZ / 06.10.2018, 09:45 Uhr
Panketal/Finowfurt Die Sorge um Frieden und soziale Gerechtigkeit im Land sind die großen verbindenden Themen in der neuen Bewegung. Am 3. Oktober kam es bundesweit zu zahlreichen Basistreffen von Mitgliedern der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen.de“. Auch im Barnim trafen sich erstmals 15 Teilnehmer, die sich zuvor durch Facebook-Gruppen und anderweitige Kontaktaufnahme vernetzt hatten.

Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierwohl sowie Bildung und Vielfalt sind ebenfalls Themen, die von den Anwesenden als wichtig benannt wurden. Ob Erzieherin, Rentner, Schulpfleger, Angestellte oder Selbstständige – die Teilnehmer des Treffens kamen aus vielen Schichten der Gesellschaft. Ehemalige oder aktive Mitglieder aus der Linken und der SPD fanden sich ebenso zusammen wie zahlreiche Parteilose, die sich – teils zum ersten Mal – politisch engagieren wollen. Einige treibt die Sorge um den Stand der Demokratie im Land um.

„Viele Menschen sehen Ungerechtigkeiten und Missstände. Von Pflege bis Bildung, von Migration bis Rente. Aber es fehlt ihnen häufig das Vertrauen in die Parteien“, fasst eine der Teilnehmer zusammen. Bei der ersten Versammlung wurden Grundsatzfragen, Organisatorisches und der Umgang miteinander besprochen. Vereinbart wurde ein zunächst vierwöchiger Treff-Rhythmus.

„Aufstehen“ ist eine noch neue politische Organisation in Deutschland, die unter anderen von der Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht initiiert wurde. Sie versteht sich als überparteiliche linke Sammlungsbewegung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG