Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landkreis investiert in Schwanebecker Campus rund 12,5 Millionen Euro /Schüler und Lehrer sind glücklich

Bildungscampus
Ein super modernes Gebäude

Sabine Rakitin / 07.11.2018, 21:18 Uhr - Aktualisiert 08.11.2018, 18:56
Schwanebeck (MOZ) Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist der erste Teil des Schulcampus Schwanebeck am Mittwoch offiziell eröffnet worden. Der Landkreis investiertinsgesamt rund 12,5 Millionen Euro in die Oberschule mit integriertem Grundschulteil.

Lange Reden sind Manfred Reinickes Sache nicht. „Ich bin heute einer der glücklichsten Menschen“, sagt der langjährige Direktor der Schwanebecker Oberschule. Dass ich das noch erleben darf“, freut er sich. „Es war schon immer ein Traum, hier eine Schule zu haben, in der von der ersten bis zur zehnten Klasse unterrichtet wird“, stellt der 62-Jährige fest. Die 641 Schüler und 52 Lehrer haben jetzt eine super-moderne Schule. Wer den Vorgänger, einen alten Plattenbau, kannte und nun dieses Gebäude sieht, kann kaum glauben, dass es sich nicht um einen kompletten Neubau handelt.

„Heute ist ein sehr schöner Tag in Panketal“, sagt auch Bürgermeister Maximilian Wonke. „Es war eine sehr, sehr gute Entscheidung der Gemeindevertreter, die Oberschule mit integrierter Grundschule an den Kreis abzugeben“, findet er. Mit Hort, Kita, Sporthalle und eben den beiden Schulen sei ein richtiger Campus entstanden, „in dem Ihr einen wichtigen Teil Eures Lebens verbringen werde“, spricht Wonke die Schülersprecher, die zur offiziellen Eröffnung eingeladen sind, direkt an.

Barnims Landrat Daniel Kurth (SPD) wartet mit beeindruckenden Zahlen auf. Knapp 200 Millionen Euro seien in den vergangenen 20 Jahren in die Bildungsinfrastruktur des Landkreises geflossen, erzählt er. Allein hier, für den Schwanebecker Campus, sind es 12,5 Millionen Euro, davon im ersten Bauabschnitt - für den Um- und Ausbau der Oberschule - 7,1 Millionen Euro. Mehr als fünf Millionen Euro folgen im zweiten Bauabschnitt, bei dem die Grundschule komplett saniert wird. Theoretisch gibt der Landkreis damit pro Schüler 20 358,31 Euro aus, rechnet Kurth vor.

Eröffnung neue Schule in Schwanebeck
Bilderstrecke

Übergabe neue Schule in Schwanebeck

Bilderstrecke öffnen

Die Schülersprecher durchschneiden das Band und geben damit den Weg für die Besucher frei. Stolz führt Manfred Reinicke durch das Haus. Alles riecht noch nach Farbe, doch der Unterricht läuft bereits. Barnims zuständiger Dezernent Matthias Tacke ist hoch zufrieden mit dem Bau. „Auch wenn es ein Jahr länger gedauert hat als geplant, bis jetzt haben wir es geschafft, im Kostenrahmen zu bleiben“, freut er sich. Marion Siefert, Mitarbeiterin der Schulverwaltung des Kreises und in Schwanebeck als Objektverantwortliche eingesetzt, wird von Schulleiter Reinicke gelobt: „Es war eine sehr angenehme Zusammenarbeit“, sagt er. Die Oberschule Schwanebeck ist bei weitem nicht die erste, deren Umbau Marion Siefert betreute, „doch es ist immer wieder individuell und spannend“, findet sie.

Der Landkreis Barnim übernahm die Schulträgerschaft für die Oberschule mit Grundschule zum 1. Januar 2016. Direkt im Anschluss wurde mit den Planungen für die notwendigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen begonnen. Im Zuge dieser Sanierung waren ein teilweiser Rückbau des Oberschulgebäudes und die Errichtung eines neuen Gebäudes nötig.

Seit Montag wird Baufreiheit für die Sanierung des Grundschulgebäudes geschaffen. Die Bauarbeiten sollen vor den Sommerferien 2019 beendet sein, der Einzug der Schule in das Gebäude in den Sommerferien passieren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG