Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Erst kam der Schock, dann die Erleichterung

Erfolgreich: Die Wandlitzer (in grünem Leibchen) gegen Angermünde
Erfolgreich: Die Wandlitzer (in grünem Leibchen) gegen Angermünde © Foto: Julian Stegemann
Julian Stegemann / 29.11.2018, 06:00 Uhr
Wandlitz Die Spielgemeinschaft Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde hat einen großen Schritt aus dem Abstiegskampf der Landeskasse Ost der B-Junioren machen können. Dank eines 2:1-Heimsieges gegen den Angermünder FC kletterte das Team von Trainer Dietmar Kallweit erst einmal auf Platz 8.

„Bloß nicht verlieren!“ Das war wohl das Motto der Barnimer B-Junioren vor dem 10. Spieltag. Denn der Tabellenvorletzte Angermünde lauerte nur darauf, Boden gut zu machen.

Umso beeindruckender war der souveräne Auftritt der Hausherren in der ersten Halbzeit. Man kontrollierte das Spiel nach Belieben, kam allerdings nicht zu Torraumszenen. Die hatte dann aus dem Nichts der Gast aus Angermünde. Einen abgewehrten Torschuss brachte Constantin Schorling im Tor unter. Allerdings wurde der Treffer wegen Abseits wieder aberkannt.

In der 23. Spielminute wurden dann auch endlich die Gastgeber gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Über die linke Seite legten sie die Kugel in den Rückraum und zogen von dort einfach mal ab. Angermündes Keeper reagierte allerdings klasse und entschärfte das Leder. Vier Minuten später kam Jan Ole Grapentin aus fünf Metern frei zum Schuss. Doch er konnte den Ball nicht mehr kontrollieren und schoss über das Tor.

Der Druck der Barnimer nahm zu, sodass nur wenige Sekunden später erneut Jan Ole Grapentin zum Abschluss kam. Dieses mal lief er mit aller Ruhe an Angermündes Torwart vorbei und bugsierte die Kugel ins Tor (28.).

In der zweiten Halbzeit kam von beiden Seiten nicht mehr allzu viel. Die Barnimer verteidigten ihre Führung und versuchten, in der Offensive Nadelstiche zu setzen. Erst in der Schussphase nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Denn in der letzten Spielminute glichen die Angermünder aus und bestraften die Hausherren für eine Unaufmerksamkeit.

Doch die Wandlitzer gaben nicht auf. Fabian Leiste setzte in der Nachspielzeit nach und erzielte kurz vor dem Ende das entscheidende 2:1 für die Gastgeber (80.+1). Ein gelungener Befreiungsschlag im Abstiegskampf für Wandlitz.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG