Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Philip Opitz wechselt die Einheit

Zurück nach Zepernick: der 28-jährige Philip Opitz
Zurück nach Zepernick: der 28-jährige Philip Opitz © Foto: Dirk Schaal
Dirk Schaal / 04.01.2019, 02:15 Uhr
Bernau (MOZ) Nach nur einer halben Saison wirft Philip Opitz bei Fußball-Brandenburgligist Einheit Bernau das Handtuch und kehrt wieder zu seinem alten Verein, Einheit Zepernick, in die Kreisoberliga zurück. „Ja, es stimmt, bei der Weihnachtsfeier trat Philip an uns heran mit der Bitte, wieder zurück nach Zepernick wechseln zu können“, bestätigte der Bernauer Vereinschef Olaf Skotnik. Nicht nur weil der unkomplizierte Wechsel zurück ein Bestandteil des Vertrages war, ließ Einheit den Zepernicker wieder ziehen. „Es ist schade. Ich fand, er war auf einem richtig guten Weg. In seinen Einsätzen konnte er zeigen, dass er das Zeug für die Brandenburgliga hat“, erklärte Skotnik.

Zehn Einsätze stehen für den 28-Jährigen in der höchsten Brandenburger Liga zu Buche, auf ein Tor wartete er vergeblich. „Ich glaube, ihm hat das Erfolgserlebnis gefehlt. Doch das war nur eine Frage der Zeit, bis es geklappt hätte“, sagte Skotnik, der gleichzeitig bedauerte, dass Opitz sich selbst nicht mehr Zeit gegeben hat. Trotzdem sieht er das Vorhaben der Einheit nicht gescheitert, mehr regionale Spieler in den Kader einbinden zu wollen: „Ich kann da nur jeden ermutigen, der denkt, das Zeug für die Brandenburgliga zu haben, sich bei uns einfach mal vorzustellen.“

Ersatz für den Zepernicker wollen die Bernauer zur Winterpause nicht holen. Skotnik geht davon aus, dass der Kader quantitativ und qualitativ ausreichend besetzt sei, um den Abgang auffangen zu können. (dl)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG