Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neuer Treffpunkt für Kinder und Eltern öffnet seine Pforten in Ahrensfelde / Der Klub bietet Raum für Erfahrungsaustausch und Spiel

Nachbarschaften
„Kleine Rabauken“ erobern Seniorentreff

Haben den neuen Elterntreff eröffnet: Josephine Sowah (von links), Christina Harwardt und Melanie Kroll. Hier können sich Eltern mit ihren Kindern zum Erfahrungsaustausch im Infoteilzentrum der Gemeinde Ahrensfelde auf der Lindenberger Straße 1b treffen.
Haben den neuen Elterntreff eröffnet: Josephine Sowah (von links), Christina Harwardt und Melanie Kroll. Hier können sich Eltern mit ihren Kindern zum Erfahrungsaustausch im Infoteilzentrum der Gemeinde Ahrensfelde auf der Lindenberger Straße 1b treffen. © Foto: D.Ackermann
Lutz Reimann / 17.01.2019, 06:45 Uhr
Ahrensfelde Die Gemeinde Ahrensfelde ist um einen Begegnungsort reicher: Gerade hat der neue Elterntreff „Klub der kleinen Rabauken” im Ortsteilzentrum Ahrensfelde eröffnet.

„Viele Eltern haben sich genauso einen Treffpunkt gewünscht“, berichtet eine der drei Initiatorinnen, Josephine Sowah. „Gerade in der kalten Zeit gibt es hier für Eltern mit kleinen Kindern außer dem Spielplatz keine Möglichkeit sich zu treffen.“ Bei Kaffee und Keksen kann man sich in der neuen Spielgruppe nun unter Gleichgesinnten austauschen. Für die Kinder gibt es ein großes Angebot an Spielzeug, eine Bastel- und Leseecke und einen Krabbelbereich für die ganz Kleinen.

Der von einer Elterninitiative ins Leben gerufene Klub steht unter der Trägerschaft der Agentur Ehrenamt der  Gemeinde Ahrensfelde, welche zur Hoffnungstaler Stiftung Lobetal gehört. Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr hat der „Klub der kleinen Rabauken“ geöffnet und bietet Raum für Erfahrungsaustausch und Spiel. Das Angebot richtet sich an Eltern, Alleinerziehende, Omas und Opas sowie an alle Kinder bis zu sechs Jahren.

„Kinder aufzuziehen kostet viel Kraft. Sich gegenseitig aufbauen und ein offenes und unvoreingenommenes Ohr finden, das sind Ziele des Klubs der kleinen Rabauken“, erklärt Josephine Sowah. Viele junge Familien sind gerade aus der Stadt zugezogen. Die Bauphase für das neue Eigenheims ist anstrengend, und es fehlt oft noch ein soziales Umfeld. „Damit die Eltern sich nicht isoliert fühlen, wollen wir untereinander ein Netzwerk aufbauen“, so Josephine Sowah. Die Kinder könnten nebenbei noch ihre Freundschaften aus der Kita festigen.

Die drei jungen Mütter, Melanie Kroll, Christina Harwardt und Josephine Sowah, konnten den Ahrensfelder Bürgermeister,  Wilfried Gehrke, durch ein überzeugendes  Konzept für ihre Idee gewinnen und so, gemeinsam  mit der Agentur Ehrenamt, die Raumnutzung vereinbaren. Finanzielle Zuwendungen aus der Gemeinde gab es vorerst nicht, die Macherinnen sollten erst einmal beweisen, dass es einen Bedarf gibt. Und das taten sie. Zahlreiche Sachspenden kamen in wenigen Wochen zusammen. Neben Bürgern unterstützten auch zwei Baumärkte der Region den Klub. In den gesponserten Kisten werden Spielsachen verstaut. Eine kleine Finanzspritze von 250 Euro kam in Absprache mit Bürgermeister Gehrke aus dem Spendentopf der Agentur  Ehrenamt.

“Einfach war das nicht, alles allein auf die Beine zu stellen”, bekennt Josephine Sowah. “Aber wir drei wurden vom Feedback der anderen so bestärkt, dass wir es angegangen sind.“ Damit die Spielgruppe laufen kann, brauchen die Initiatorinnen allerdings jeden Donnerstag Mithelfer beim Auf- und Abbau. Auch Leute, die nicht selbst zur Spielgruppe kommen, können gerne mithelfen. Der Andrang beim ersten Treffen war so enorm, dass die Besucher direkt um einem größeren Raum baten. Rund 50 Kinder und 30 Erwachsene nahmen teil. Zur Feierlichen Eröffnung am 10. Januar kam auch Bürgermeister Wilfried Gehrke.

Infos: Josephine Sowah, Tel. 01520 1410760, kdkr@gmx.de,www.klub-der-kleinenrabauken.jimdosite.com oder  Agentur Ehrenamt Ahrensfelde, Tel. 030 9366905314, ehrenamt@gemeinde-ahrensfelde.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG