Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Motorsport
„Haben in Dubai alles gegeben“

Michael Schulz / 18.01.2019, 18:41 Uhr
Dubai Mit dem Podest hat es leider auch im zweiten Anlauf beim 24-Stunden-Rennen in Dubai nicht ganz geklappt. Aber auch mit Platz sechs zeigt sich der Blumberger Mike David Ortmann, der für das Team von Mücke Motorsport startete, zufrieden: „Wir lagen lange Zeit auf Podiumskurs, bis in der Nacht der Kühler durch einen Steinschlag seinen Dienst quittierte. Die nachfolgende Reparatur hat uns gut 20 Minuten gekostet und leider wieder auf Platz elf zurück geworfen. Dass wir uns am Ende noch bis auf Platz sechs gekämpft haben, war schon eine absolut tolle Leistung von allen. Deshalb bin ich trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis, weil wir schnell waren und die Performance vom Auto super war“, erklärt er. „Alles in allem war das Rennen in Dubai wieder eine tolle Erfahrung und die Arbeit im Team war super. Wir Fahrer haben bestens zusammen gearbeitet und die Ingenieure und Mechaniker haben einen absolut fehlerfreien Job gemacht. Ich glaube, das gesamte Team und wir als Fahrer haben wirklich alles gegeben und deshalb kann jeder von uns stolz auf sich und die Teamleistung sein.“

Bei sommerlichen Temperaturen in Dubai teilte der 19-Jährige sich das Auto mit Stefan Mücke, Markus Winkelhock, Andreas Weishaupt und Ricardo Feller. Mike selbst fuhr insgesamt vier Stints, drei davon bei Nacht, um 20 Uhr, 1 Uhr und 3 Uhr. „Ich war danach noch ziemlich fit und fühlte mich echt gut.“ Wie funktioniert das mit so wenig Schlaf? Kann man sich darauf gezielt vorbereiten? Der Blumberger grinst: „Ich habe in der Winterpause fast jeden Tag hart trainiert und habe im Simulator gesessen. Wenn du körperlich fit bist, ist so ein Langstreckenrennen kein Problem für dich. Es ist eine hohe körperliche und mentale Belastung, wenn es aber deine Leidenschaft ist, Rennfahrer zu sein, vergisst du alles andere. Das schwierigste ist es, die Konzentration bei solch einem großen Teilnehmerfeld in deinem Stint ständig hochzuhalten.“

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 5 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG