Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zwei Gastwirte eröffnen neues Café am Werneuchener Markt / Angebote für Familien und Senioren

Gastronomie
Piroggen und Kaffee vom Feinsten

Traum erfüllt: Maciej Parzchy (l.) und Karsten Trefflich eröffnen am 16. März ihr neues "Kaffee Haus". Der Kaffee kommt aus einer Dresdner Rösterei, die Piroggen aus einer Danziger Quelle.
Traum erfüllt: Maciej Parzchy (l.) und Karsten Trefflich eröffnen am 16. März ihr neues "Kaffee Haus". Der Kaffee kommt aus einer Dresdner Rösterei, die Piroggen aus einer Danziger Quelle. © Foto: Kerstin Ewald
Kerstin Ewald / 06.03.2019, 06:00 Uhr
Werneuchen (MOZ) "Kaffee Haus" heißt das neue Lokal am Werneuchener Mark ganz schlicht. Das Einweihungsfest steigt schon am 16. März. Die Neueröffnung wurde von der Stadtverwaltung begrüßt.

"Ich gehe fest davon aus, dass der Bürgermeister zu unserer Einweihung kommt", sagt Karsten Trefflich optimistisch. Gerade erledigt er mit Maciej Parzych die vorletzten und letzten Handgriffe im neuen "Kaffee Haus" am Werneuchener Markt. Die beiden Geschäftspartner haben den Innenausbau alleine gestemmt – auch das Handwerkliche. Streifentapete, Sessel, Kronleuchter – die Einrichtung entspricht den eigenen Ideen der beiden, die sich mit diesem Projekt einen gemeinsamen Traum verwirk-lichen.

Bürgermeister Burkhard Horn und die ganze Stadtverwaltung freuen sich, dass hier im Lokal neben dem Rathaus wieder Leben einzieht, glaubt Gastronom Trefflich. Er wurde bei seinem Vorhaben auf ganzer Linie unterstützt. Natürlich habe man zu jeder Gelegenheit das passende Dokument einreichen müssen, aber darüber hinaus habe keiner ihm übermäßige Barrieren in den Weg gelegt. Bürgermeister Horn lieh ihm sogar wertvolle Fotos mit Straßenansichten aus dem alten Werneuchen. Der Werneuchener Bahnhof mit Dampflok, der Markt anno dazumal, Hotel Adler – Kopien hängen schon an den Wänden und demonstrieren die Ortsverbundenheit der beiden Geschäftsleute, die auch privat ein Team sind. Beide leben zur Zeit in Berlin, Pferdeliebhaber Karsten Trefflich hat auch schon einmal sechs Jahre in Weesow gewohnt, wo sein Pferd nach wie vor steht.

"Wir gehen das hier behutsam an – ‚Step by Step’"– erklärt Karsten Trefflich. Das entspräche nicht nur dem Naturell der beiden Gastwirte, sondern auch der wirtschaftlichen Vernunft. Schließlich, das wissen alle Werneuchener, hat der Vorpächter sein Café nach gut zwei Jahren wegen zu geringer Einkünfte wieder schließen müssen. Parzych und Trefflich öffnen nun erst einmal nur donnerstags bis sonntags und nur am Wochenende ganztägig. Trefflich wird weiter seiner jetzigen Erwerbsarbeit nachgehen, während Parzych das Geschäft führt. An Ideen und Kooperationsbereitschaft mangelt es beiden nicht: Livemusik, Seniorentreffs, Karaoke, Familienangebote, im Sommer Gartenbetrieb neben der Alten Schmiede. Jetzt sind die Werneuchener gefragt: Werden sie das neue "Kaffee Haus am Markt annehmen?

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG