Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sechs Kleintransporter wurden in der Region gezielt aufgebrochen. Der Schaden ist ordentlich. Die Kripo ermittelt.

Polizeibericht
Gezielt Kleintransporter aufgebrochen

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Foto: Patrick Seeger
MOZ / 13.06.2019, 13:35 Uhr - Aktualisiert 13.06.2019, 18:07
Klosterfelde Eine Serie von Einbrüchen in Kleintransporter, bei der hoher Schaden entstand, beschäftigt derzeit die Barnimer Polizei. Gleich sieben aufgebrochene Wagen wurden am Mittwoch angezeigt. In Finowfurt drangen Diebe in vier Fahrzeuge einer Firma ein, die auf dem Betriebsgelände im Finowfurter Ring standen, und stahlen Werkzeug. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von rund 18 000 Euro. Mehrere Werkzeugkoffer verschwanden aus einem im Mühlenweg abgestellten Opel Vivaro. Schaden: rund 7000 Euro. Auch ein Renault Master im Dannewitzer Weg in Biesenthal und ein VW-Transporter in der Seegerstraße in Klosterfelde wurden aufgebrochen. In beiden Fällen hatten es die Eindringlinge auf elektrisches Werkzeug abgesehen. Der Schaden lag jeweils bei rund 4000 Euro. Die Kriminalpolizei, die auf Hinweise hofft (Tel. 03338 3610), untersucht auch, ob es bei den Einbrüchen einen Zusammenhang gibt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG