Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Judo
Statt Urlaub auf der Tatami geschwitzt

Fünfter bei der EM:  der Bernauer Henning Sudau
Fünfter bei der EM:  der Bernauer Henning Sudau © Foto: privat
Hartmut Ott / 09.08.2019, 06:00 Uhr
Gran Canaria Nach dem 3. Platz bei den Deutschen Veteranen-Meisterschaften gab es schon berechtigte Hoffnung auf mehr bei den Europameisterschaften in Spanien. Anstatt es sich im Urlaub gut gehen und die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, tummelte sich Henning Sudau lieber in der Gran Canaria Arena und absolvierte vier spannende Kämpfe in der Altersklasse M4 (45 bis 49 Jahre) mit 18 weiteren Teilnehmern, in der Gewichtsklasse bis 81 kg.

Im ersten Kampf ging es gleich gegen den Lokalmatadoren Carlos Alonso Garcia. Anfangs noch etwas nervös und aufgeregt, aber stets konzentriert, wurde Henning Sudau immer besser und sicherer. Und so kam es, dass eine halbherzig eingedrehte Technik des Spaniers vom Bernauer ausgekontert wurde. Somit stand schon mal der erste internationale Sieg auf der Habenseite.

Im zweiten Kampf gegen den Ungarn Zsolt Fonay zahlte sich Henning Sudaus fleißiges Training aus. Da es am Ende des Kampfes immer noch unentschieden stand, mussten beide in die Verlängerung, dem Golden Score. Hier gelang es dem Bernauer, dank seiner starken Physis, den Ungarn noch zu werfen.

Dem späteren Europameister und international weit erfahrenen Aserbaidschaner Mubariz Jafarov musste Henning Sudau allerdings dann im Viertelfinale den Vortritt lassen. Dass dem Judoka vom JSV Bernau noch die internationale Erfahrung und somit auch das letzte Quäntchen Cleverness fehlte, zeigte sich dann im kleinen Finale um Platz 3 gegen den Rumänen Marian Roca. Der Kampf war vom Anfang bis zum Ende ausgeglichen, beiden Kämpfern gelang jeweils eine erfolgreiche Technik, die mit Wazari (halber Punkt) gewertet wurde. Es stand unentschieden und das nächste Golden Score deutete sich an. Dazu kam es aber nicht, denn ein kurz vor Schluss angesetzter Gegendreher des Rumänen ließ die Träume auf eine Medaille platzen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG