Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dank seiner Oma: Zehnjähriger aus Panketal darf zu den Promis ins Fernsehen.

Auftritt in der ARD
Zehnjähriger aus Panketal bei Hirschhausen im TV

"Das war sehr cool: Am Samstag ist der zehnjährige Julius aus Pankteal ab 20.15 Uhr in der Sendung "Frag doch mal die Maus" (ARD) zu sehen. Dabei spricht er mit den Moderatoren Eckart von Hirschhausen (l.) und Ralf Kaspers über seine Oma, die am 9. November 1989 Geschichte geschrieben hat. Wie genau sie Geschichte geschrieben hat, darf vorher aber nicht verraten werden.
"Das war sehr cool: Am Samstag ist der zehnjährige Julius aus Pankteal ab 20.15 Uhr in der Sendung "Frag doch mal die Maus" (ARD) zu sehen. Dabei spricht er mit den Moderatoren Eckart von Hirschhausen (l.) und Ralf Kaspers über seine Oma, die am 9. November 1989 Geschichte geschrieben hat. Wie genau sie Geschichte geschrieben hat, darf vorher aber nicht verraten werden. © Foto: Max Kohr/WDR
Christian Heinig / 08.11.2019, 06:45 Uhr
Panketal (MOZ) Samstagabend ist Fernsehzeit im Hause von Julius Reffert. Freunde werden kommen, es gibt Popcorn. "Wir machen eine Maus-Party vor dem Fernseher", berichtet der Zehnjährige aus Panketal. Irgendeine x-beliebige Sendung werden sie dabei aber nicht einschalten, sondern ziemlich zielsicher zur ARD zappen, wenn dort um 20.15 Uhr die Familienshow "Frag‘ doch mal die Maus" losgeht. Und alle werden dann gespannt auf Julius blicken – denn der ist bei der Show selbst mit dabei.

Pokerface gegenüber den Promis

Zufällig hat es Julius, der in die 4. Klasse der Grund- und Oberschule Schwanebeck geht, natürlich nicht in die Sendung geschafft. Sowas hat immer einen Grund, und im Falle von Julius ist es ein Mensch, den er ziemlich gut kennt und mit dem er ziemlich gerne Zeit verbringt: seine Oma nämlich. "Sie hat vor 30 Jahren, als die Mauer gefallen ist, Geschichte geschrieben", berichtet der neue Fernseh-Star der Familie. Mehr darf er vorher aber nicht verraten. Das ist die Absprache mit dem WDR, der die Sendung produziert hat.

In der Fernsehshow selbst, die ein Quiz-Format ist und von Eckart von Hirschhausen moderiert wird, sollen dann die geladenen Promis erraten, wie genau denn Julius‘ Oma am 9. November 1989 Geschichte geschrieben hat. Unter den Gästen sind unter anderem Sänger Mark Forster, Moderatorin Judith Rakers, Eiskunstlauf-Legende Katarina Witt und Ex-Skispringer Sven Hannawald.

"Ich gebe da drei Antwortmöglichkeiten vor", erklärt Julius. Erstens: Sie hat Günter Schabowski das berühmte Protokoll mit der Ausreise-Regelung hingelegt. Zweitens: Sie hat als Nachrichtensprecherin die Maueröffnung verkündet. Oder drittens: Sie war die erste DDR-Bürgerin, die die Grenze passiert hat.

Laut Julius kamen die Promis mächtig ins Grübeln, was auch daran lag, dass er "ein richtig gutes Pokerface gemacht" habe, wie er mit breitem Grinsen erzählt. Für ihn, das kann man sich gut vorstellen, war der ganze Fernseh-Auftritt eine große Nummer. Das ging schon bei der Anreise los. Mit dem Zug ging es nach Köln, dort wurden er und seine Mutter Juliane von einer schwarzen Limousine abgeholt. "Die hat uns zu den Studios gebracht", sagt Julius. Die Sendehalle sei riesig gewesen, doppelt so groß wie die Schwanenhalle in Schwanebeck. Erst gab einen Probe-Dreh, am nächsten Tag folgte die Aufzeichnung. Und Julius hat direkt zu Sendebeginn schon einen großen Auftritt. An der Seite von Eckart von Hirschhausen kommt er da mit einem Trabi ins Studio gefahren. "Das war sehr cool."

Später mal selbst fürs Fernsehen arbeiten will der begeisterte Kicker, der in der E-Jugend der SG Schwanebeck das Tor hütet, aber nicht. "Ich will gern was mit Risiko machen." Kampfpilot fände er gut  – oder Profi-Fußballer.

Auf welche Weise hat Julius’ Oma am 9. November 1989 Geschichte geschrieben? Die Auflösung lesen Sie am Montag im Barnim-Echo der MOZ.

Mark Forster und Katarina Witt sind dabei

Seit 2006 gibt es die Sendung "Frag doch mal die Maus". Bei der Fernseh-Quizshow für Kinder und Erwachsene geht es um Rätsel des Alltags. Die Kinder stellen die Fragen, die prominenten Gäste müssen raten.

Bei der Sendung am Samstag (20.15 Uhr, ARD) mit Julius aus Panketal sind Sänger Mark Forster und Eiskunstlauf-Legende Kati Witt dabei. ⇥che

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG