Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einsatz am Obersee
Polizei und Feuerwehr unterbrechen Suche nach vermisster Frau

Suche mit Sonar: Einsatzkräfte am Obersee.
Suche mit Sonar: Einsatzkräfte am Obersee. © Foto: Wolfgang Rakitin
Christian Heinig und Hans Still / 14.01.2020, 20:34 Uhr - Aktualisiert 14.01.2020, 21:06
Lanke (MOZ) Die Suche nach der vermissten Barnimerin am Obersee bei Lanke ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr zunächst abgebrochen worden. Aus Feuerwehrkreisen hieß es, dass die Suche am Mittwochmorgen weiter gehen soll.

Bis in den späten Abend hinein hatten Taucher der Polizei und Feuerwehrkräfte mit Hilfe von Scheinwerfern nach der Frau gesucht, die seit Montag vermisst wird. Dabei kam auch ein Sonargerät zum Einsatz.

Die Suchaktion begann bereits in der Nacht zum Dienstag im Wald bei Lanke. Die Barnimer Polizei setzte einen Hubschrauber und Suchhunde ein. Details zur Identität der Frau teilte die Polizei in Frankfurt (Oder) nicht mit, da die Fahndung nicht als "öffentliche Fahndung" klassifiziert sei, sagte eine Sprecherin.

Wie Einwohner bestätigten, kreiste am Montag ab 23 Uhr mehrere Stunden lang ein Hubschrauber über dem Wald am Hellsee. Zudem durchkämmten Suchkräfte den Wald. Am Dienstagvormittag dehnte die Polizei ihre Suche auf den Wald am Obersee sowie mit Hilfe der Ladeburger Feuerwehr auf den Obersee aus. Bis zum Abend aber ohne Erfolg.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG