Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ermittlungen
Fäkalien im Regenwasserbecken in Eberswalde

Wie kommen Fäkalien in ein Eberswalder Becken, das eigentlich nur das Regenwasser aus dem Brandenburgischen Viertel aufnehmen soll?
Wie kommen Fäkalien in ein Eberswalder Becken, das eigentlich nur das Regenwasser aus dem Brandenburgischen Viertel aufnehmen soll? © Foto: Sven Klamann/MOZ
Sven Klamann / 14.02.2020, 05:00 Uhr - Aktualisiert 14.02.2020, 07:55
Eberswalde (MOZ) Wie kommen Fäkalien in ein Eberswalder Becken, das eigentlich nur das Regenwasser aus dem Brandenburgischen Viertel aufnehmen soll?

Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt hat Eberswaldes Baudezernentin Anne Fellner mitgeteilt, dass im Brandenburgischen Viertel weiter unter Hochdruck nach Fehleinleitern gesucht wird. Dazu würden nach und nach die Regenwasserschächte geöffnet. "Wenn darin  etwas Anderes als klares Wasser schwappt, dann schauen wir die Blöcke ringsum genauer an", sagte die Vertreterin der Rathausspitze.

Auf diese Weise sei bislang ein vermutlich bei Sanierungsarbeiten falsch angeklemmtes Rohr entdeckt worden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es weitere Irrläufer gebe, hob die Dezernentin hervor. "Zu der oder den Fehleinleitungen ist es sicher nicht aus bösem Willen gekommen. Dennoch ist der Zustand unhaltbar", betonte sie. Daher würden sich Kreis, Zweckverband und Stadt gemeinsam um eine Lösung bemühen.

In das Becken, das eigentlich nur Regenwasser aus dem Brandenburgischen Viertel aufnehmen soll, fließen immer wieder auch Fäkalien. Das stößt Anwohnern übel auf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG