Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Investition
Auf Wiese in Breydin entsteht neue Fitness-Anlage

Der Standort für viel Bewegung: Amtsdirektor André Nedlin (r.) und Torsten Jeran von der Lokalen Aktionsgruppe Barnim übergeben den Bescheid für die Landesmittel in Höhe von 126 000 Euro an Bürgermeisterin Petra Lietzau.
Der Standort für viel Bewegung: Amtsdirektor André Nedlin (r.) und Torsten Jeran von der Lokalen Aktionsgruppe Barnim übergeben den Bescheid für die Landesmittel in Höhe von 126 000 Euro an Bürgermeisterin Petra Lietzau. © Foto: Olav Schröder
Olav Schröder / 30.06.2020, 03:00 Uhr
Breydin (MOZ) Heute ist es nur eine grüne Wiese", sagt Bürgermeisterin Petra Lietzau. Und grün wird die freie Fläche am Akazienweg in Klobbicke auch bleiben. Hinzu kommt allerdings ein Spiel- und Sportplatz für Menschen jeden Alters. Mit dem Fördermittelbescheid für die Anlage überbrachte der Biesenthal-Barnimer Amtsdirektor André Nedlin zugleich die Botschaft, dass der neue Breydiner Treffpunkt Ende September eröffnet werden soll.

"Der Platz ist als Anlaufpunkt für alle sportlichen Gruppen und die, die es werden wollen, und natürlich für alle Breydiner gedacht. Daher befindet er sich ja auch an einem zentralen Standort in der Gemeinde", freut sich Petra Lietzau und verweist auf die Verdienste, die der früheren Gemeindevertretung und ihrem Vorgänger im Amt, Peter Schmidt, zustehen. "Vielleicht", so blickt sie hoffnungsvoll voraus, "mündet das Projekt auch in einer neuen Vereinsgründung." Zum Beispiel für Nachwuchsfußballer, denn auf der großzügigen Anlage ist auch ein Bolz- und Basketballplatz vorgesehen. Es werden Sandkasten, Schaukelanlage, Kletter- und Rutschelemente aufgestellt. Vier Fitnesselemente wie Bein-, Oberkörper- und Armtrainer sind vorgesehen, die in leichter Freizeitkleidung genutzt werden können, um etwas für die Gesundheit zu tun. Hinzu kommen Bänke und Verweilstationen, so dass für einen angenehmen Aufenthalt aller Besucher gesorgt ist. Die große Baumgruppe, die sich bereits auf dem Areal befindet, bleibt erhalten und wird in den Platz integriert. Die Pflege der Annahme übernehmen die Gemeindearbeiter. übernehmen.

"Auch der Spiel- und Sportplatz wird seinen Anteil daran haben, dass es sich in Breydin gut leben lässt", sagt Petra Lietzau. Die Gemeinde habe eine stabile Einwohnerzahl. Aber auch wer ausbildungs- oder berufsbedingt  wegziehen muss, soll sich an seinen Ort gern erinnern.

Dies ist auch der Grund, weshalb das brandenburgische Landwirtschaftsministerium aus dem LEADER-Programm für die ländliche Entwicklung die Spiel- und Sportanlage mit 126 000 Euro unterstützt. Mit einer verbesserten Infrastruktur und Sicherung der Lebensqualität könne erreicht werden, dass zum Beispiel junge Familien auf dem Land bleiben oder dorthin ziehen.

Eigenanteil der Gemeinde

Für Torsten Jeran von der Lokalen Aktionsgruppe Barnim (LAG) geht die Rechnung auf. Die neue Anlage in Klobbicke ist nur eines der Vorgaben, um deren Förderkulisse sich der Regionalmanager kümmert. In der aktuellen Förderperiode von 2014 bis 2020 seien 93 Prozent der Mittel bereits bewilligt worden, sagt er.  Zusammen mit einem Zuschlag in Höhe von 500 000 Euro, den die LAG im Januar erhalten habe, seien somit 16,1 Millionen Euro aus dem Programm umgesetzt worden. Dies liege nicht zuletzt an der guten Arbeit des Landesamtes für Ländliche Entwicklung in Prenzlau, so Jeran. Das größte Projekt ist die 2,5 Millionen-Euro-Investition in das multifunktionale Mehrgenerationengebäude am Sportplatz in Werneuchen, dessen Träger der Sportverein ist. Jeran hofft, dass die Förderperiode noch um ein Jahr nach dem Motto "Neues Geld nach alten Regeln" verlängert wird.

Voraussetzung für die Bewilligung der Landesmittel ist stets ein Eigenanteil der Kommune. Für den Spiel- und Sportpark wurde der Anteil in Höhe von rund 42 000 Euro aus dem Kreisentwicklungsbudget gedeckt. Mit diesem Budget fördert der Landkreis Barnim seinerseits seit 2018 die ländliche Entwicklung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG