Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autobahn gesperrt
Unfall auf A11 kurz vor Bernau mit zwei Verletzten

Unfall auf der A11 in Richtung Berlin kurz vor Bernau mit zwei Schwerverletzten. (Symbolbild)
Unfall auf der A11 in Richtung Berlin kurz vor Bernau mit zwei Schwerverletzten. (Symbolbild) © Foto: dpa
dpa / 31.07.2020, 06:09 Uhr - Aktualisiert 31.07.2020, 13:54
Bernau (dpa) Bei einem Unfall auf der Autobahn 11 kurz vor Bernau (Landkreis Barnim) sind ein Mann und eine Frau verletzt worden, die Frau schwerer. Ein 77-Jähriger war am frühen Freitagmorgen zwischen den Anschlussstellen Wandlitz und Bernau Nord in Richtung Berlin mit seinem Pkw aus noch ungeklärter Ursache gegen den Wagen der 33-Jährigen gestoßen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Das Auto der Frau sei durch den Aufprall gegen die Leitplanke gestoßen worden und erst nach einigen Metern zum Stehen gekommen. Den Angaben zufolge wurde sie von einem Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus gefahren.

Der Mann wurde nur leicht verletzt. Die Autobahn war von kurz nach 4.30 Uhr bis 5.50 Uhr ab der Anschlussstelle Wandlitz gesperrt, beide Autos mussten angeschleppt werden. Der Sachschaden betrage rund 17 000 Euro, hieß es.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG